» TSV Neudorf-Bornstein e.V. » Satzung » Jugendordnung der Jugendgemeinschaft

Jugendordnung der Jugendgemeinschaft des TSV Neudorf-Bornstein e.V.

§ 1
Die Jugend des TSV Neudorf-Bornstein ist eine Gemeinschaft aller Jugendlicher des Vereins, die das 12.Lebensjahr vollendet haben, sowie der im Jugendbereich tätigen Mitglieder.

§ 2
Die Jugendgemeinschaft des TSV Neudorf-Bornstein ist ein freiwilliger Zusammenschluß von jungen Menschen mit dem Zweck der selbständigen Übernahme und Ausführung von Aufgaben der Jugendpflege sowie der Förderung der Jugendarbeit im Sinne des Grundgesetzes. Sie tritt für eine sachgerechte, zweckentsprechende und wirtschaftliche Verwendung der ihr zur Verfügung stehenden öffentlichen Mittel.

§ 3
Die Organe der Jugendgemeinschaft des TSV Neudorf-Bornstein sind:
die Jugendversammlung
der Jugendvorstand

§ 4
Oberstes Organ der Jugendgemeinschaft ist die Jugendversammlung. Sie tritt mindestens einmal im Jahr zusammen. Die Jugendversammlung muß mindestens 3 Wochen vor der ordentlichen Mitgliederversammlung des TSV Neudorf-Bornstein stattfinden.
Die Einberufung der Jugendversammlung erfolgt schriftlich durch den Jugendwart mindestens 2 Wochen vor Versammlungstermin.
Sie muß die Tagesordnung enthalten.
Anträge zur Tagesordnung sind spätestens eine Woche vor dem Versammlungstermin bei dem Jugendwart einzureichen.

§ 5
Aufgabe der Jugendversammlung ist die Entgegennahme des Jahresberichtes des Jugendwartes, die Annahme der Jahresrechnung der Jugendgemeinschaft zur Vorlage bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des TSV Neudorf-Bornstein sowie die Wahl des Jugendvorstandes.

§ 6
Stimmberechtigt sind alle Jugendlichen des TSV Neudorf-Bornstein vom 12. Lebensjahr an. Die Jugendversammlung faßt ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder der Jugendgemeinschaft.
Über die Verhandlungen und Beschlüsse der Jugendversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das von dem Jugendwart und dem Protokollführer zu unterzeichnen ist.

§ 7
Der Jugendvorstand besteht aus dem Jugendwart, dem stellvertretenden Jugendwart, dem Schatzmeister, dem Jugendspielführer und dem Jugendsprecher.

§ 8
Die Wahl des Jugendvorstandes erfolgt durch die Jugendversammlung mit einfacher Stimmenmehrheit. Der Jugendwart und sein Stellvertreter werden für 2 Jahre, die übrigen Mitglieder des Jugendvorstandes für 1 Jahr gewählt.

§ 9
Der Jugendvorstand berät und beschließt Maßnahmen zur Jugendförderung innerhalb des Vereins und beschäftigt sich mit den Problemen der gesamten Jugendarbeit des Vereins.

§ 10
Der Jugendwart und der stellvertretende Jugendwart müssen mindestens das 16.Lebensjahr vollendet haben. Der Jugendwart ist Mitglied des Beirates des Vereins, und vertritt dort die Belange der Jugend. Er hat die freiwillige und selbständige Übernahme und Ausführung der freien Jugendhilfe im Verein sicherzustellen.

§ 11
Die weiteren Mitglieder des Jugendvorstandes unterstützen den Jugendwart bei seiner Arbeit.

§ 12
Bei Auflösung der Jugendgemeinschaft muß sichergestellt sein, daß das verbleibende Vermögen der Jugendgemeinschaft weiterhin Zwecken der Jugendförderung im Verein zur Verfügung gestellt wird.

Neudorf, den 08.02.2002

nach oben