» Aktuelles » Fussball » D1-Junioren zweiter bei den Futsal Kreismeisterschaften

Fussball : Titelverteidigung knapp verpasst

D1-Junioren zweiter bei den Futsal Kreismeisterschaften

Nach dem souveränen Einzug in die Endrunde der FKM mit 15 Punkten und 15:0 Toren nach 5 Spielen ging es am darauffolgenden Sonntag nach Todenbüttel.

: Titelverteidigung knapp verpasst Die Gegner waren der Gettorfer SC, der TuS Rotenhof, der Eckernförder SV, die SG Brekendorf/Osterby und der MTSV Hohenwestedt. Zu Beginn ging es für uns gegen Hohenwestedt, die wir bereits in der Vorrunde mit 1:0 geschlagen hatten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten setzten wir uns durch einen Doppelschlag von Felix Arp mit 2:0 durch. Im darauffolgenden Spiel besiegten wir die SG Brekendorf/Osterby durch Tore von Alexander Dell und zwei mal Felix Arp mit 3:1. Das Gegentor fiel kurz vor Schluss durch einen unnötigen Konter. Nach drei spielen Pause trafen wir auf den TuS Rotenhof, die ebenfalls in der Verbandsliga spielen. Es würde das erwartet schwere Spiel und Rotenhof erwischte mit dem 1:0 den besseren Start. Es entwickelte sich ein rassiges Spiel, in welchem wir durch Felix Arp, der nach Vorlage von Anjo Hanisch mit einem sehenswerten Seitfallzieher vollendete, das 1:1 erzielten. Zahlreiche Chancen blieben hüben wie drüben ungenutzt und so teilten wir uns die Punkte. Im vorletzten Spiel gegen den ESV waren wir klar die dominante Mannschaft, das Tor von Anjo Hanisch sollte jedoch gegen den starken Eckernförder Schlussmann das einzige bleiben. Kurz vor Schluss fingen wir uns nach einem Abspielfehler sogar noch das 1:1. Damit war alles angerichtet für das letzte und entscheidende Spiel des Turniers. Mit ebenfalls 8 Punkten wartete der GSC auf uns. Wir verschliefen die Anfangsphase komplett und bekamen folgerichtig das 1:0. Nun wachten wir langsam auf und erspielten uns die ein oder andere Chance. Den Rest der Spielzeit waren wir spielbestimmend, es sollte allerdings nicht klappen mit dem Ausgleich, der uns den Titel beschert hätte. Glückwunsch an dieser Stelle an den Gettorfer SC!

„Nachdem wir gut reingestartet waren, haben wir in den letzten Spielen etwas die Zielstrebigkeit vor dem Tor vermissen lassen. Das wird in der Halle natürlich schnell bestraft, gerade wenn man hinten so unnötige Fehler macht,“ so Trainer Marius Möller. „Der GSC war im Entscheidungsspiel einfach cleverer und hat sich so verdient den Titel gesichert.“