» Aktuelles » Fussball » 3:0 Heimsieg gegen den TuS Rotenhof

Fussball : C1-Junioren ziehen ins Kreispokal Halbfinale ein

3:0 Heimsieg gegen den TuS Rotenhof

Donnerstag Abend. Flutlicht. Kreispokal Viertelfinale gegen den TuS Rotenhof. Die C1-Junioren wollten unbedingt ins Halbfinale einziehen und sie taten es auch.

: C1-Junioren ziehen ins Kreispokal Halbfinale ein Nachdem im Viertelfinale der Gettorder SC zweimal nicht in der Lage war eine spielfähige Mannschaft an den Start zu schicken, wurde diese Partie kampflos für den TSV Neudorf-Bornstein gewertet. Der TuS Rotenhof um Trainer Robert Ventzke spielt in der Kreisliga 6 und belegt dort derzeit einen hervorragenden 4 Tabellenplatz. Vorsicht war also geboten. Der TSV legte von Beginn an gut los. Der Gegner wurde größenteils in die eigene Hälfte gedrängt und der Ball lief gut. Bereits in der 11. Spielminute sollte uns die 1:0 Führung gelingen. Mattes Lundius spielte einen tollen Pass in die Gasse und Torjäger Matti Marxen vollstreckte eiskalt. In der Folgezeit war das Spiel recht ausgeglichen, wobei wir das aktivere Team waren. Einige sehr gute Tormöglichkeiten ließen wir dann bis zum Halbzeitpfiff noch liegen, was sich hoffentlich nicht rächen würde. In der zweiten Spielhälfte nach die Dominanz des TSV deutlich zu. Wir erspielten uns weiterhin gute Möglichkeiten, aber es sollte bis zur 58. Minute dauern, ehe das beruhigende 2:0 viel. Nach einem abgewährten Eckball nahm sich Hannes Jöhnk aus gut 20 Metern ein Herz und knallte den Ball unhaltbar in die rechte obere Torecke. Ein tolles Tor und für Hannes und der verdiente Lohn für sein unermüdliches Ackern. Nur 5 Minuten später traf Emil Klein nach Pass von Daniel Matzdorf zum entscheidenden 3:0, bei dem es auch bis zum Schlusspfiff bleiben sollte. "Ein verdienter Sieg unserer Truppe, denn wir waren das deutlich aktivere Team mit einer Reihe an guten Tormöglichkeiten", lobte Trainer Christian Lundius sein Team nach dem Abpfiff. "Lediglich bei der Torausbeute wäre was zu mäkeln, aber gewonnen ist gewonnen", so Lundius weiter. Ein Sonderlob gab es dann noch für Verteidiger Moritz Bohm, der fast alles abräumte was in Richtung unseres Tores kam und den bissigen Abräumer David Sterk, der nicht nur kämpferisch sondern auch spielerisch überzeugte. Im Halbfinale geht es nun im nächsten Jahr entweder gegen das Team Förde oder dem Büdelsdorfer TSV.