» Aktuelles » Fussball » Im Konzert der Großen weit vorne mitgespielt

Fussball : Norhalne Elite Cup: C-Jugend überragender Fünfter

Im Konzert der Großen weit vorne mitgespielt

Wahnsinn, etwas anderes fällt einem zu den internationalen Erfolgen des Jahrganges 2001 & Friends der SG Dänischer Wohld nicht mehr ein. Begeistert waren die NB'ler bereits darüber, dass sie in Aalborg beim Norhalne Elite Cup im Konzert der Nachwuchsteams europäischer Spitzenclubs überhaupt mitspielen durften. Das dann auch noch ein sehr guter 5. Platz (von 24 Teams) dabei heraus sprang, davon war eigentlich nicht auszugehen.

: Norhalne Elite Cup: C-Jugend überragender Fünfter Die mittlerweile in die C-Jugend unter dem Dach der SG Dänischer Wohld aufgerückt den Jugendfußballer aus Neudorf-Bornstein und Umgebung konnten sich erneut international erfolgreich in Szene setzen.

Nach dem tollen 5. Platz beim Vesterhavscup in Esbjerg 2012 (350 Teilnehmer), dem darauf folgenden sensationellen 3. Platz beim Dana- Cup in ihrer Hjorring/Dänemark (950 Teilnehmer, 3. größtes Jugend-Fußballturnier der Welt), dem Erreichen des Finales des Barcelona Cups 2014 und des b-Finales des Gothia-Cups in Göteborg (1650 Mannschaften, ebenfalls 2014, größtes Jugendturnier der Welt) ging es über das Himmelfahrtswochenende nach Alborg in Norddänemark.

Dort fand nicht nur der Norhalne Cup (850 Teilnehmer, 4. größtes Jugendturnier der Welt) statt, sondern darüber hinaus auch der Norhalne Elite Cup. Die Jungs hatten sich durch ihre hervorragenden Platzierungen in den vergangenen Jahren einen Platz im Eliteturnier gesichert. Dort spielten ausschließlich Eliteteams aus europäischen Ligen mit.

Bereits im ersten Spiel traf man auf Lyseng IF. Der Gegner spielt in der ersten Jütlandliga (gesamtes dänisches Festland). Mit 2:1 starte man erfolgreich ins Turnier. Es war ein geiles, ein nervenaufreibendes Spiel, ein Krimi! Zunächst brachte Henningsen die Neudorfer 1:0 in Front bevor die Dänen mit ihrem erst zweiten Torschuss ausgleichen konnten. Niklas Lundius war es, der dann für den umjubelten Siegtreffer sorgte.

Danach wartete mit Vaulen IL eine Mannschaft der ersten norwegischen Liga auf die jungen SGDW’ler. Die Jungs lagen zunächst etwas aussichtslos gegen sehr gut kombinierende Norweger mit 0:2 im Rückstand. Christopher Prall war es, der mit zwei Energieleistungen noch für das Unentschieden sorgte. 8 Minuten vor dem Ende ließ er Mann und Maus stehen und vollendete eiskalt zum Anschlusstreffer. Nahezu die gleiche Aktion glückte ihm 2 Minuten vor Spielschluss. Hier hielt der Torwart jedoch zum Entsetzen der NB'ler. Eine Minute später dann Prall zum Dritten und es fiel der viel umjubelte Ausgleich.

Dadurch sicherten sich die Jungs den Gruppensieg und eine Platzierung unter den ersten acht des 24‘er Teilnehmerfeldes.

In der Zwischenrunde traf man zunächst auf Norwich City. Die körperlich deutlich überlegenen Engländern bescherten den Neudorf international ihre erste Packung. Mit 0:8 verlor man gegen den späteren Turniersieger.

Davon ließen sich die Fußballer jedoch in keinster Weise erschrecken. Im zweiten Spiel der Zwischenrunde ging es gegen die FDS Academy (Nachwuchszentrum des englischen Premier League Vereins West Bromwich Albion). 1:0 hieß es hier am Ende verdient für die Norddeutschen. Es war erneut Capitano Prall, der nach einem herrlichen Zuspiel von Moritz Möller der Siegtreffer gelang.

Im letzten Spiel ging es gegen den dänischen Verein Farum Boldclub, der Jugendabteilung des FC Nordsjaelland aus der dänischen Superliga. Hatte man hier in der Halbzeit verdientermaßen mit 1:0 noch die Nase vorn, schwanden die Kräfte zusehends und man unterlag letztlich mit 1:3.

Im abschließenden Spiel um Platz fünf ging es dann gegen Cambridge United aus Großbritannien. Zunächst lag man gegen die Academy mit 0:2 durch zwei krasse Abwehrfehler hinten. Aber man hat ja Prallinchen. Zunächst setzte er erneut zu einem unglaublichen Solo an, ließ erneut die Abwehrspieler wie Fahnenstangen stehen und traf zum 1:2. Dann schoss er einen Freistoß von der Mittellinie so hart, dass der gegnerische Torwart den Ball nur mit Mühe abwehren konnte und Mats Ellwanger zum 2:2 abstaubte. Prall mit einer weiteren Energieleistung sorgte dann für das 3:2. Dann folgten die unglaublichen letzten 2 Spielminuten. Zunächst tauchen die Engländer frei vor Keeper Jacobsen auf, der wehrte ab, Nachschuss - Jacobsen wehrt wieder ab, erneuter Nachschuss, Patrick Groth krazt den Ball im Kung-Fu-Stil von der Linie. Gegenzug - Prall rennt alleine auf den Torwart zu, der lenkt den Ball noch gegen die Latte, erneuter Gegenzug. Wieder rennt ein Spieler von Cambridge alleine aufs Neudorfer Tor zu. Abwehrass Mika Marxen rast hinterher und spielt am 16'er Foul. Rot sieht dafür allerdings Tjark Lindner. Freistoß - Tor, Ausgleich. Hat wohl letztlich aber nicht mehr gezählt.

Letztlich sprang damit ein hervorragender fünfter Platz für die Jungs der SG Dänischer Wohld heraus.

Aber nicht nur das Turnier war ein voller Erfolg, sondern auch das Drumherum. Spieler und Betreuer waren ein wirkliches Team. Null Stress, sehr diszipliniert und viel gute Laune. Wahrlich erneut ein gelungener Auslandsaufenthalt.

Nun geht es Ende Juli erneut auf große Tour. Der Norway-Cup Oslo mit über 1.500 Teilnehmern (2. größtes Jugendturnier der Welt) wartet auf die Jugendlichen aus dem Dänischen Wohld.

„Die Turniere sind der pure Wahnsinn. Die Jungs waren wie immer auf und neben dem Spielfeld außerordentlich gut drauf. Es macht uns Betreuern und den Kids wahnsinnig viel Spaß andere Länder und Kulturen zu entdecken und dabei nach unserem Hobby, der Jagd nach dem runden Leder, nachgehen zu können“, so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Turnier.

Dabei waren als Spieler:
Finn Jacobsen, Moritz Möller, Felix Striepke, Mika Marxen, Jonas Arp, Tjark Lindner, Leon Kühl, Patrick Groth, Mats Ellwanger, Richard Arndt, Kimo Heik, Leon Wuttke, Paul Hinz, Luis Kühl, Matti Marxen, Eric Koch, Jakob Henningsen, Niklas Lundius und Kapitän Christopher Prall sowie 6 Betreuer“.