» Aktuelles » Fussball » E1 trotz Dauerdruck nur 1:1 beim FC Fockbek

Fussball : Verfolgerduell findet keinen Sieger

E1 trotz Dauerdruck nur 1:1 beim FC Fockbek

Am Dienstagabend ging es um 18 Uhr für die E1-Jugend zum FC Fockbek. Im Hinspiel konnten wir noch einen ungefährdeten 3:0 Heimsieg einfahren, was uns diesmal nicht gelingen sollte.

: Verfolgerduell findet keinen Sieger Nachdem mit Peter Reimers (krank) und Connor Taylor (Schulveranstaltung) kurzfristig zwei Spieler passen mussten, sprangen Max von Rauchhaupt und Iven Gust zwei Spieler der E2 ein und sie machten ihre Sache sehr gut. Nachdem wir am Wochenende eine doch überraschende Niederlage beim Eckernförder SV kassierten, ging es gegen den FC Fockbek um Wiedergutmachung. Von Beginn an nahmen wir das Heft in die Hand, allerdings trafen wir auf eine sehr defensive Fockbeker Mannschaft. Bis zum Strafraum lief der Ball recht ansehnlich, allerdings richtig zwingende Torchancen sollten nicht entstehen. Entweder warfen sich die Fockbeker in den Schuß oder der Torwart glänzte durch Souveränität. „Vor dem Strafraum haben wir das Fußball spielen leider eingestellt und das Einzeldribbling wieder übertrieben“, so Trainer Christian Lundius. „Viele Möglichkeiten blieben somit ungenutzt, was dann auch mit der Zeit für Nervosität bei einigen Spielern sorgte“, so Lundius weiter. So kam es wie es kommen musste. In der 17. Spielminute waren wir in der Defensive etwas unsortiert und prompt viel das 1:0 für den FC Fockbek. Der Spielverlauf war somit auf den Kopf gestellt. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte ging es weiter in Richtung Fockbeker Tor. Die „Rungs“ wollte den Rückstand nun mit aller Macht umbiegen, aber die Fockbeker standen nach wie vor sehr kompakt mit alle Mann in der eigenen Hälfte. Läuferisch und kämpferisch haben wir alles versucht aber der letzte entscheidende Pass fehlte erneut. Die Fockbeker haben sich auch in der zweiten Hälfte nur auf Konter eingestellt und diese 2-3 waren auch sehr gefährlich. Einer dieser Konter führte dann in der 42. Spielminute zu einem sehr unglücklichen Elfmeter. Beim Abwehrversuch sprang der Ball unbeabsichtigt an die Hand von Ronja und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Nun kam der Moment von Torwart Mats Lüdtke. Auch wenn der Strafstoß nicht gut geschossen war, hielt Mats den Ball und wir waren weiterhin im Spiel. Angriff auf Angriff folgte weiterhin auf das Fockbeker Tor und schließlich war es Mattes Lundius mit einem strammen Schuss aus 15 Meter, der zum vielumjubelten 1:1 Ausgleich in der 46. Spielminute führte. Nun sollte auch noch der Siegtreffer her, allerdings hielt das Fockbeker Abwehrbollwerk und somit endete das Spiel schließlich 1:1.

„Spielerisch waren wir heute erneut das eindeutig bessere Team, aber ein gefühlter Ballbesitz von 80% reicht nicht aus, wenn man sich keine Torchancen erspielt. Die „Rungs“ haben zwar alles versucht, aber die Fockbeker standen heute defensiv sehr kompakt, daher müssen wir mit dem Ergebnis zufrieden sein“, so Trainer Lundius.

Zum Kader gehörten: Mats Lüdtke (Tor), Moritz Bohm, Ronja Jürgensen, Silas Jenz, Heytham Abbadi, Iven Gust, Max von Rauchhaupt, Felix Arp und Mattes Lundius.