» Aktuelles » Fussball » Viel Licht und Schatten in den ersten beiden Spielen der E2

Fussball : Neuformierte E2-Jugend mit gutem Saisonstart

Viel Licht und Schatten in den ersten beiden Spielen der E2

Sechs Punkte aus zwei Spielen, so lautet die Bilanz des Saisonstarts in die Kreisklasse D2. Im ersten Spiel wurde zunächst auf heimischem Boden die zweite Mannschaft von UF Egernförde mit 5:2 geschlagen, worauf eine Woche später ein 6:5 Arbeitssieg bei der zweiten Mannschaft von Vineta Audorf eingefahren werden konnte.

Die erste Standortbestimmung fand auf der Neudorfer Sportanlage statt. Diese E2 hatte so noch nie zusammengespielt und so war es schwierig vor dem Spiel eine Prognose abzugeben. Aufgrund einiger Ausfälle war außerdem etwas Hilfe aus der E1 notwendig. Die Neudorfer erwischten allerdings einen guten Start und so stand es bereits nach 5 Minuten nach zwei Eckbällen durch Lars Panzer und Felix Arp 2:0. Nach diesem Doppelschlag entwickelte sich jedoch ein etwas offeneres Spiel, in dem die Heimmannschaft trotzdem überlegener spielte. So stand es zur Halbzeit trotz des Auslassens zahlreicher guter Möglichkeiten 4:0. Ole Simons und Marlon Mühr waren die Torschützen. Nach dem Seitenwechsel kamen unsere Gäste aus Eckernförde zunehmend besser ins Spiel und so fiel folgerichtig das 4:1. Fast im direkten Gegenangriff stellte Hauke Otten jedoch den alten 4-Tore Abstand wieder her. UF konnte lediglich auf 5:2 verkürzen. Sowohl unser Torhüter Bennet Großmann als auch der Egernförder Schlussmann ließen im restlichen Spielverlauf keine weiteren Treffer zu und so endete das erste Saisonspiel verdient mit 5:2. „Die starke erste Halbzeit war heute der Schlüssel zum Sieg. Mit einer etwas besseren Chancenverwertung hätten wir heute auch etwas höher gewinnen können“, so Trainer Marius Möller. „Daran müssen wir dringend arbeiten. Alles in allem bin ich aber mit dem Saisonauftakt zufrieden.“

Zum Kader gehörten: Bennet Großmann (Tor), Heytham Abbadi, Marlon Mühr, Lucas Gerdes, Max von Rauchhaupt, Felix Arp, Hauke Otten, Ole Simons und Lars Panzer.

Am darauffolgenden Samstag ging es nach Schacht-Audorf zur zweiten Mannschaft des TSV Vineta. Bei regnerischem Wetter ging es von Beginn an nur in eine Richtung, nämlich auf das Tor der Heimmannschaft. Und so stand es, wie bereits im ersten Spiel bereits früh 2:0 durch Ole Simons. Trotz der Neudorfer Überlegenheit blieb Vineta stets durch Konter gefährlich und so führte ein solcher auch zum zwischenzeitlichen 2:1. Die TSV’ler ließen sich dadurch jedoch nicht sonderlich beeindrucken und so erzielten erneut Knipser Ole Simons mit einem schönen Volleytreffer und Lars Panzer mit einem sehenswerten Freistoßtor die weiteren Tore. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel sollten die Audorfer das Spiel jedoch ausgeglichener gestalten. Und so kamen die Gastgeber auf 4:3 heran. Im Anschluss war es Marlon Mühr und Lucas Petersen zwar gelungen den alten Abstand wiederherzustellen. Die Audorfer kämpften jedoch bis zum Umfallen und konnten erst das 6:4 und kurz vor Schluss sogar das 6:5 erzielen. Dann hatte das Zittern jedoch ein Ende und die Neudorfer konnten die nächsten 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Dieser Sieg war nicht zuletzt Lars Dargel, der kurzfristig für den verletzten Bennet Großmann das Tor hütete, zu verdanken. Am Ende war jedoch auch etwas Glück dabei, da Vineta das ein ums andere Mal nur das Aluminium traf. „Heute waren parallelen zum ersten Saisonspiel zu erkennen. Die erste Halbzeit gestalten wir gut und überlegen, nur um es dann in der zweiten Halbzeit noch einmal spannend zu machen. Wir hätten uns heute über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen“, so Marius Möller. „Im kommenden Spiel könnte so etwas eiskalt bestraft werden.“

Zum Kader gehörten: Lars Dargel (Tor), Lucas Petersen, Marlon Mühr, Nick Beitz, Max von Rauchhaupt, Iven Gust, Hauke Otten, Ole Simons und Lars Panzer.

Das nächste Spiel findet am Samstag, den 28.03.15 um 10:00 Uhr in Neudorf statt. Gegner ist die zweite Mannschaft des TuS Rotenhof.