» Aktuelles » Fussball » C2-Jugend beendet tolle Hallenserie mit Turniersieg

Fussball : 6 Siege und 18:2 Tore beim Russee-Cup

C2-Jugend beendet tolle Hallenserie mit Turniersieg

Die C-Jugend der SG Dänischer Wohld Neudorf-Bornstein/Osdorf belohnte sich am Ende selbst. Erneut ein erstklassiges Hallenturnier gespielt, alle Spiele gewonnen und dabei 18:2 Tore erzielt. Dabei waren durchaus starke Teams beim Cup des TSV Russee mit von der Partie. Gleich im ersten Spiel ging es beispielsweise gegen......

: 6 Siege und 18:2 Tore beim Russee-Cup ...die C1 der SG DW Gettorf/Schinkel. Das ewige Duell zweier befreundeter Mannschaften also, die sich aber auch in dieser Partie nicht schenkten. "Voll druff" lautete das Motto beider Teams. Christopher Prall war der Mann des Spieles, der dies am Besten übersetzte. Haute er doch nach bereits 30 Sekunden den Ball mit einem fulminanten Schuss in die Maschen der GS'ler (Gettorf/Schinkler). Es entwickelte sich danach keine spielerisch hochklassige Partie, das war auch zu schwer, schließlich wurde auf beiden Seiten allen Spielern keine Sekunde zum Ballannehmen gegönnt. Chancen blieben dadurch etwas Mangelware, die Beste hatte erneut Prall kurz vor Schluss, der den Ball wiederum aus der Distanz an die Latte drosch. Aua, wird die sich wohl gedacht haben. So blieb es beim unterm Strich verdienten 1:0 der NBO'ler (Neudorf-Bornstein/Osdorfer).

Nun ging es gegen das erste Team des Gastgebers TSV Russee, ebenfalls wie die NBO'ler in der Kreisliga spielend. Die Angelegenheit war deutlich, der Gegner schlichtweg chancenlos. 5:1 lautete der Endstand. Lundius hatte zunächst mit einem Doppelpack für die Führung gesorgt bevor Mika Marxen mit einem Knaller sowie Leon Wuttke und Jonas Arp trafen. Zwischenzeitlich hatten die Kieler auch getroffen, so dass am Ende ein 5:1 Sieg stand.

Weiter ging es gegen das zweite Team des Gastgebers. Dreimal Prall und zweimal Lundius trafen. Spieglein, Spieglein an der Wand - 5:1 hieß es erneut im Russe-Land.

Gegen den TUS Holtenau hatte man in den vergangenen 10 Jahren gefühlt noch nie gespielt. Tat man hier nun wohl erstmals und das sogar sehr gut. Prall, Lundius, Wuttke nach einer Traumkombination und erneut Lundius sorgten für einen 4:0 Sieg. Nun gegen des SV Friedrichsort - Spieglein, Spieglein an der Wand: Haben wir wohl auch noch nie gespielt und 4:0 Endstand. Torschützen waren die gleichen wie im Spiel gegen Holtenau.

Im letzten Spiel des Tages ging es um den Turniertitel. Mit Schwarz-Rot Kiel wartete der Tabellendritte der Verbandsliga auf die SG'ler. Prall zeigt sich hier, wie fast in der gesamten Hallensaison, von seiner Schokoladenseite, setzte einen Hattrick, so dass ein völlig verdienter 3:0 Sieg dabei herauskam.

"Zunächst vorweg: Für unsere SG freut mich, dass beide Teams hier das Turnier schlichtweg beherrscht haben. Auch die GS'ler waren allen anderen Teams haushoch überlegen und haben einen tollen Ball gespielt.

Eigentlich sollten alle Spieler beim diesem letzten Hallenturnier mit dabei sein. Leider fehlten Richard Arndt (Stützpunktturnier) sowie krankheitsbedingt Felix Beirow & Striepke, Kimo Heik, Nico Kaczmarczyk und Jakob Henningsen. Auch Trainer Michael Huchthausen fehlten mit Grippe. Schade.

Was den Rest unserer Truppe angeht: Das war heute schlichtweg überragend. Wir haben wirklich toll gespielt und uns für eine unterm Strich super Hallensaison belohnt. Nur bei der KHM waren wir nicht gut drauf. Aber das was wir im Dezember im BOV gespielt haben war klasse. Beim Hallenturnier in Rotenhof haben wir ebenfalls erstklassig gespielt, nur mehrere individuelle Fehler gemacht, die dort eine besser Platzierung verhindert haben. Der Siegt bei der Vorrunde der KHM war gut, das Turnier in Nortorf ebenfalls super. Dort hatten wir nur unglaubliches Verletzungspech am Ende. Die beiden Turnier in Brokstedt (Vorrunde/Hauptrunde) mit unserem erneute Finaleinzug waren ebenso super, wie der Turniersieg bei Team Förde. In Louisenlund haben wir nicht ganz so toll gespielt, aber trotzdem gewonnen und heute haben wir allem die Krone aufgesetzt. Danke vom Trainerteam an die Mannschaft. Wir haben uns alle gut weiter entwickelt," so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Spiel.

Tor: Finn Jacobsen und Eric Koch
Feld: Moritz Möller Leon Kühl, Tjark Lindner, Mika Marxen, Jonas Arp, Leon Wuttke, Christopher Prall und Niklas Lundius