» Aktuelles » Fussball » E-Jugend wird dritter bei den KHM 2015

Fussball : Enttäuschung war größer als die Freude

E-Jugend wird dritter bei den KHM 2015

Etwas mehr hätte es schon sein können. Viel hatten sich die Neudorf-Bornsteiner bei der diesjährigen Endrunde der Kreishallenmeisterschaften vorgenommen, aber am Ende reichte es nur zum 3. Platz. Die Nervosität war heute anscheinend einfach viel zu groß, sodass alles wie gehemmt wirkte. Aber wie heißt es so schön? Aus Fehlern lernt man und das ist auch gut so.

: Enttäuschung war größer als die Freude Früh um 7.30 Uhr ging es am Samstag in Neudorf in Richtung Rendsburg los. Alle Mann und Ronja an Bord. Insgeheim haben wir uns schon etwas ausgerechnet, aber irgendwie war heute der Wurm drin.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Westerrönfelder TSV. Nach einer tollen Kombination zwischen Felix Arp und Mattes Lundius hieß es früh 1:0 für den TSV. Mattes versenkte die Kugel eiskalt im leeren Tor. Das sollte Sicherheit geben, aber fehlanzeige. Auch wenn wir in der Folgezeit optisch etwas besser waren, so blieben die Westerrönfelder durch ihr Konterspiel stets gefährlich. Ein Konter sollte auch zum verdienten 1:1 Ausgleich führen. Die Rückwärtsbewegung und das Zweikampfverhalten sollten uns nicht nur in dieser Szene in arge Bedrängnis führen. Am Ende hieß es schiedlich friedlich 1:1.


Im zweiten Spiel ging es gegen den Gettorfer SC. Die Gettorfer waren zunächst das spielbestimmende Team und erspielten sich so eine Reihe von guten Möglichkeiten, die aber allesamt vom Torwart Mats Lüdtke entschärft wurden. Mit Glück und etwas Geschick hielten die TSV´ler das 0:0. Zum Ende der Partie kamen wir dann etwas besser ins Spiel und hatten auch noch die eine oder andere gute Möglichkeit, aber letztendlich blieb es beim 0:0.

Nun ging es gegen den TSV Rieseby. Um unsere Chancen auf den Titelgewinn noch zu wahren, war ein Sieg von Nöten. Es wurde ein Spiel, was man besser schnell vergessen sollte. Beide Mannschaften ließen jegliches Spielverständnis und Torgefahr vermissen. Am Ende hieß es erneut nur 0:0.

Im letzten Spiel ging es gegen den späteren Turniersieger Team Büdelsdorf. Durch einen Sieg hätten wir den Gettorfer SC noch zum Kreishallenmeistertitel verhelfen können, aber am heutigen Tag war einfach nichts zu holen. Die Büdelsdorfer dominierten von Beginn an die Partie und siegten schließlich völlig verdient mit 2:0.

„Das war das erste Mal in dieser Saison, wo die komplette Mannschaft nicht ins Spiel bzw. ins Turnier gefunden hat“, so ein sichtlich ratloser Trainer Christian Lundius. „Das Zweikampfverhalten, das Passspiel und die schnelle Vor- und Rückwärtsbewegung haben wir heute irgendwie in Neudorf gelassen. Aber es ist nun mal so wie es ist und aus Fehlern werden wir wieder lernen. Am Sonntag können wir es gleich beim Markat-Cup wieder besser machen“, so Lundius weiter.

Der TSV Neudorf-Bornstein gratuliert vom ganzen Herzen dem TEAM Büdelsdorf zum Kreishallenmeistertitel und dem jungen Jahrgang vom Gettorfer SC zum zweiten Platz.

Im Kader waren: Mats Lüdtke (Tor), Mattes Lundius, Moritz Bohm, Peter Reimers, Ronja Jürgensen, Conner Taylor, Felix Arp, Hauke Otten, Iven Gust, Heytham Abbadi und Betreuer Silas Jenz.