» Aktuelles » Fussball » C-Jugend spielte starkes Eliteturnier

Fussball : Personalprobleme verhinderten bessere Platzierung

C-Jugend spielte starkes Eliteturnier

4 Teams aus der Schleswig-Holstein-Liga (Preetz, Büdelsdorf und zweimal Gastgeber Nortorf), Verbandsligist Rot-Schwarz Kiel, der Neumünsteraner Kreishallenmeister Gut-Heil sowie die C-Jugend der SG DW Neudorf/Osdorf traten am Wochenende zum Hallenturnier an. Nach einem gelungen Start hatten die Neudorfer in den letzten beiden Spielen erhebliche Personalprobleme, die eine bessere Platzierung verhinderten. Trotzdem: Chapeau Jungs!

: Personalprobleme verhinderten bessere Platzierung Das TSV-Trainerteam verzichtete bereits vor dem Turnier auf die unter Dauerlast stehenden Arndt und Henningsen. Mika Marxen fehlte verletzungsbedingt. Kapitän Beirow war mit der Leichtathletik, Felix Striepke mit einer Skigruppe unterwegs und Kaczmarczyk legte eine Pause ein. Auch Keeper Jacobsen blieb zu Hause. Erik Koch war im Tor an der Reihe. Dauerbrenner Leon Kühl laboriert nach wie vor an einer Fußverletzung, trat die Reise aber vorsorglich an, konnte dann aber nur 30 Sekunden spielen. Flankengott Jonas Arp wollte es erstmals nach fast zweimonatiger Pause im Wettkampf wieder versuchen, musste diesen aber schon nach dem ersten Spiel wieder abbrechen.

So konnten dann nur noch Koch, Prall, Möller, Lundius, Heik, Wuttke und erstmals Tjark Lindner auf der Hallenplatte stehen.

Das machten sie anfangs gegen die meist zwei Klassen höher spielenden Teams hervorragend. Zunächst ging es gegen Team blau des Gastgebers Nortorf. 2:1 hieß es am Ende völlig verdient für die TSV’er. Für die Tore sorgten nach 0:1 Rückstand Prall mit einem wahren Hammer und Tricki-Lundius.

Danach ging es gegen den aktuellen Kreishallenmeister aus Neumünster SG Gut-Heil Neumünster/TUS Gadeland. Auch hier beherrschten die Neudorfer das ganze Spiel über Ball und Gegner und gingen verdient durch Leon Wuttke mit 1:0 in Front. Erst kurz vor Schluss gelang dem Gegner mit einem Duseltor der Ausgleich.

Spannung lag vor dem dritten Spiel in der Luft. SH-Ligist Preetzer TSV hatte ebenfalls 4 Punkte auf dem Konto und führte mit den SG DW‘lern die Tabelle an. Möller mit einem Pfostenkracher, Prall& Co mit weiteren guten Gelegenheiten brachten die Kugel nicht im Preetzer Tor unter, hatten dabei etwas Pech, waren klar überlegen, kamen über ein 0:0 jedoch nicht hinaus. Trotzdem: Hut aber vor dieser Leistung.

Nun also Nortorf, Team rot: Zunächst erzielte Lundius das 1:0. Im Gegenzug fiel der Ausgleich, bevor Moritz Möller mit einem herrlichen Tor zum 2:1 traf. Pech für die Jungs: Lundius musste kurz vor Schluss mit Hackenproblemen raus. Auch für ihn war das Turnier damit beendet.

Noch zwei Spiele und nur noch ein Auswechselspieler. Der E-Jugendliche Felix Arp war gefragt, zog sich die Lundius Klamotten an und half (hervorragend) aus. Allerdings: Koch, Prall und eigentlich auch Möller hatten fast die ganze Zeit durchgespielt. Die Kräfte ließen nach, so war es nicht verwunderlich, dass sich die Jungs mit zwei Niederlagen aus dem Turnier verabschiedeten. Dabei unterlag man Büdelsdorf knapp, aber gleichwertig, mit 1:2 (Tor: Heik) und zum Schluss auch Rot-Schwarz Kiel mit 3:1 (Tor: Heik).

„Wir haben nach BOV, Rotenhof, der Vorrunde der KHM und auch dem Floorballspieltag in Schenefeld erneut eine super Leistung aufs Parkett gelegt. Nach dem vierten Spiel kamen mehrere Trainer anderer Mannschaften auf mich zu und meinten, wir wären bis dahin klar das beste Team gewesen. Das macht einen, bei diesem hochklassig besetzten Feld, schon ein wenig stolz. Unser Trainingsprogramm vor allem aus Fitness, Balljuggeling und Passtraining scheint richtig zu sein. Bei einigen Tricks der Jungs, möchte ich kein Gegenspieler sein. Dabei spielen wir fast mit dem komplett jungen Jahrgang. Tjark hat mir bei seiner Premiere gut gefallen.“, so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Turnier.

Tor: Erik Koch
Feld: Moritz Möller, Christopher Prall (Cap.), Niklas Lundius, Leon Wuttke, Kimo Heik, Tjark Lindner, Jonas Arp, Leon Kühl und Felix Arp