» Aktuelles » Fussball » E-Jugend nach dramatischen Turnierverlauf in der Endrunde

Fussball : Traumstart Ernüchterung Hoffnung Jubel

E-Jugend nach dramatischen Turnierverlauf in der Endrunde

Das war an Spannung kaum zu überbieten. Bei der Vorrunde der Kreishallenmeisterschaften 2015 im Schulzentrum Süd in Eckernförde ging es hoch her. In der gut besuchten Halle 3 kamen die Zuschauer voll auf Ihre Kosten und am Ende durften die Neudorf-Bornsteiner erneut jubeln.

: Traumstart Ernüchterung Hoffnung Jubel Mit 10 Kindern ging der TSV in die Qualifikationsrunde zur Kreishallenmeisterschaft 2015. Lediglich Heytham Abbadi viel krankheitsbedingt aus. Im ersten Spiel gegen die SG HSW 08 zeigten die Neudorf-Bornsteiner gleich, das Sie zum Titelanwärter gehören wollten. Von Beginn an lief der Ball und durch tolle Kombinationen kamen wir zu einem ungefährdeten und völlig verdienten 5:0 Auftaktsieg.

Im zweiten Spiel ging es gegen den Eckernförder SV. In diesem Spiel ging es wieder nur in eine Richtung, allerdings aus TSV´ler Sicht in die falsche. Von Beginn an wurden wir vom ESV in die Defensive gedrängt und lagen auch ziemlich schnell mit 1:0 im Hintertreffen. Ein anschließendes Aufbäumen, Fehlanzeige. Alles was noch im ersten Spiel funktioniert hat, war abhandengekommen. Nicht eine einzige Torchance konnten wir uns herausspielen, stattdessen trafen die ESV´ler fast nach Belieben. Am Ende hieß es völlig zurecht 4:0 für den Eckernförder SV und der gute Start war dahin. Auf dem Boden der Tatsachen angekommen, ging es dann ziemlich enttäuscht in die Kabine.

Nun ging es gegen den Dauerrivalen EMTV/Barkelsby. Da auch die SG´ler bereits eine Niederlage gegen den Osdorfer SV einstecken mussten, ging es auch für Sie bereits um fast alles in diesem Turnier. Für beide Teams hieß es „Verlieren verboten“. In diesem Ausgeglichenem Spiel waren Torszenen Mangelware, sodass es am Ende schiedlich friedlich 0:0 hieß. Beide Mannschaften hatten nun 4 Punkte und es sah nicht gut aus.

Im vierten Spiel ging es gegen die bis dato mit drei Siegen gestarteten Osdorfer. Ein Sieg musste her, da sonst der Traum von der Endrunde ausgeträumt wäre. Die TSV´ler nahmen tatsächlich die Zügel wieder mehr in die Hand und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. Aber auch der Osdorfer SV blieb durch ihre beiden schnellen Spitzen immer sehr gefährlich. Am Ende hieß es aber 2:0 für den TSV Neudorf-Bornstein. Da wir aber leider nach wie vor das Heft des Handels nicht in der Hand hatten, hieß es weiterhin gespannt auf die anderen Partien zu schauen.

Im letzten Spiel ging es nun gegen den VFR Eckernförde. Uns half nur noch ein deutlicher Sieg, da wir nicht nur einen Punkt hinter waren, sondern auch das Torverhältnis sprach nicht für uns. In diesem Spiel ging es nur in eine Richtung und der TSV zeigte, wozu er in der Lage ist. Schnelles Kombinationsspiel, Zug zum Tor und auch Vollstreckungsqualitäten führten letztendlich zu einem deutlichen 7:0 Sieg.

Nun hieß es warten, denn im letzten Turnierspiel durfte der Osdorfer SV nicht gegen den Eckernförder SV gewinnen. Der ESV, angefeuert von den Neudorf-Bornsteinern, spielte gut auf und kam zu einem verdienten 0:0. Das Unentschieden bedeutete Platz eins für den TSV und die direkte Teilnahme an der Endrunde der Kreishallenmeisterschaften in der Herderhalle in Rendsburg am 31.01.2015. Gegner in der Endrunde: Team Büdelsdorf, Westerrönfelder SV, TSV Rieseby, Gettorfer-SC.

Zum Kader gehörten: Mats Lüdtke (Torwart), Moritz Bohm, Peter Reimers, Silas Jenz, Conner Taylor, Iven Gust, Hauke Otten, Felix Arp, Ronja Jürgensen und Mattes Lundius.

Abschlusstabelle:

1. TSV Neudorf-Bornstein – 10 Punkte – 14:4 Tore
2. Osdorfer SV – 10 Punkte – 5:2 Tore
3. SG Barkelsby/EMTV – 10 Punkte – 4:1 Tore
4. Eckernförder SV – 7 Punkte – 6:3 Tore
5. SG HSW 08 – 4 Punkte – 3:9 Tore
6. VFR Eckernförde – 1 Punkt – 1:14 Tore