» Aktuelles » Fussball » Zwischenfazit bei der E1 durchweg positiv

Fussball : E1-Jugend nach 6 Spielen Tabellenführer

Zwischenfazit bei der E1 durchweg positiv

Die E1-Jugend des TSV Neudorf-Bornstein spielt derzeit in der Kreisklasse A1 und belegt einen hervorragenden ersten Tabellenplatz. In der Qualifikationsrunde zur höchsten Spielklasse der Kreisliga könnten bisher alle 6 Spiele von 10 Spielen insgesamt erfolgreich bestritten werden. 6 Siege und ein Torverhältnis von 52:8 machen selbst Trainer Christian Lundius ein wenig sprachlos.

: E1-Jugend nach 6 Spielen Tabellenführer Aber der Reihe nach:

Am 13.09.2014 ging es zum ersten Punktspiel zum TUS Rotenhof. Rotenhof, bekannt durch ihre tolle Jugendarbeit, konnte man zunächst sportlich nicht wirklich einschätzen. Relativ schnell wurde aber in diesem Spiel klar, dass der TSV Neudorf-Bornstein dieses Spiel für sich entscheiden wollte und auch sollte. Zur Halbzeit stand es bereits 4:0 und am Ende hieß es sogar 9:0 für den TSV. In dieser dann doch am Ende sehr einseitigen Partie traf Felix Arp (5x), Mattes Lundius (2x), Connor Taylor und Peter Reimers für den TSV.

Der zweite Spieltag sollte dann gleich das Derby gegen den Osdorfer SV sein. Nachdem sich der Osdorfer SV im Jugendbereich durch viele neue junge Trainer neu aufgestellt hat, stellt sich so langsam auch der sportliche Erfolg ein. Die schnelle 1:0 Führung durch Felix Arp in der 6. Spielminute konnte der OSV in der 11. Minute wieder ausgleichen. Auch die 2:1 Führung durch Heytham Abbadi schockte den OSV nicht. Bis kurz vor der Pause war es ein Spiel auf Augenhöhe, aber als dann Felix Arp von der 23. bis zur 25. gleich viermal nacheinander traf, war der Bann gebrochen. Direkt nach der Pause sorgte Ronja Jürgensen gar für das 7:1 (27. Minute). In der Folgezeit nahm aber der Osdorfer SV das Spiel mehr und mehr wieder in die Hand und kam letztendlich auch noch zu einigen guten Tormöglichkeiten, sodass aus einem 7:1 ein 7:3 wurde. Am Ende geriet der verdiente Sieg aber nicht mehr in Gefahr denn Ronja Jürgensen traf mit ihrem zweiten Treffer zum 8:3 in der 47. Spielminute zum Endstand.

Beim FC Fockbek 2 ging es dann am darauffolgenden Wochenende leider nur in eine Richtung. Die offensichtlich viel zu hoch gemeldeten Fockbeker taten einem am Ende schon ein wenig Leid. Sie wehrten sich mit aller Macht, aber die TSVler waren einfach an diesem Tag eine Nummer zu groß. Am Ende hieß es 14:0 für den TSV. Die Torschützen: Felix Arp (3x), Heytham Abbadi (3x), Mattes Lundius (3x), Haukje Otten (3x), Moritz Bohm und Ronja Jürgensen.

Nun ging es daheim gegen den Osterrönfelder TSV. In der ersten Hälfte war es noch ein relativ ausgeglichenes Spiel, wobei der TSV optisch die bessere Mannschaft war. Felix Arp in der 1. und 20. Spielminute, sowie der zwischenzeitliche Ausgleich in der 14. Minute, waren die Höhepunkte in der ersten Hälfte. Nach dem Pausentee legten die TSVler aber wieder richtig los. Aus einem 2:1 wurde am Ende ein 7:1. Felix Arp (2x), Mattes Lundius (2x) und Moritz Bohm waren die Torschützen. Das Ergebnis hätte auch noch deutlich höher ausfallen können, aber der Gästetorwart und unser eigenes Unvermögen standen des häufigeren im Weg.

Nun ging es gegen den bis dato noch engsten Verfolger zur SG BSV/EMTV. Die SG hatte zwei wichtige Spielausfälle zu beklagen und dadurch wurde es leider eine sehr einseitige Partie. Von Beginn an nahm der TSV das Heft in die Hand und spielte nur auf ein Tor und die Tore fielen dann auch regelmäßig. 8:0 hieß es am Ende. Die Torschützen waren: Felix Arp (3x), Heytham Abbadi (2x), Peter Reimers, Ronja Jürgensen und Moritz Bohm.

Das Rückspiel gegen die SG BSV/EMTV ließ nicht lange auf sich warten. Am darauffolgenden Donnerstag ging es in Neudorf gleich im Rückspiel erneut um drei Punkte. Dieses Mal trat die SG in voller Besetzung an und aus der einseitigen Partie am Vorwochenende wurde es am Ende ein richtiger Krimi. Aber der Reihe nach. Früh ging der TSV durch einen Doppelschlag von Mattes Lundius mit 2:0 in Führung (2./4. Spielminute). Nachdem die SG in der 11. Minute den Anschluss herstellen konnte, sorgte Felix Arp in der 14. Minute für die erneute zwei Tore Führung. Nach der Pause ging es zunächst wieder nur auf das Tor der SG. Mattes Lundius (38.) und Connor Taylor (39.) sorgten für eine beruhigende 5:1 Führung. In der Folgezeit nahm aber die SG die Zügel in die Hand. Die TSVler wirken durch das ständige durchwechseln der Positionen nun völlig unsortiert. Dies nutze die SG BSV/EMTV dann eiskalt aus. So wurde aus einem ungefährdeten 5:1 innerhalb von 4 Minuten ein 5:4 (43./44. Und 47. Minute). Die SG witterte nun ihre Chance, die letztendlich aber durch einen Konter zum 6:4 durch Felix Arp abrupt beendet wurde. „Der Sieg ging schon in Ordnung weil wir über weite Strecken das bessere Team waren, aber die SG hat unsere Schwächephase bzw. das leichte Durcheinander eiskalt ausgenutzt und beinahe einen Punkt mitgenommen“, so Trainer Christian Lundius.

Tabelle nach 6 von 10 Spieltagen:

1. TSV Neudorf-Bornstein – 18 Punkte – 52:8 Tore
2. Osdorfer SV – 10 Punkte – 24:19 Tore
3. Osterrönfelder TSV – 10 Punkte – 20:23 Tore
4. SG BSV/EMTV – 9 Punkte – 21:22 Tore
5. TUS Rotenhof – 2 Punkte – 11:29 Tore
6. FC Fockbek 2 – 2 Punkt – 9:36 Tore

Zum Kader gehören:

Mats Lüdtke (Tor), Mattes Lundius, Silas Jenz, Moritz Bohm, Peter Reimers, Ronja Jürgensen, Felix Arp, Heytham Abbadi, Hauke Otten und Connor Taylor.

Zwischenfazit: „Mit den gezeigten Leistungen bin ich sehr zufrieden“, so Trainer Christian Lundius. „Unsere Neuzugänge wie Moritz Bohm, Mats Lüdtke, Heytham Abbadi, Peter Reimers und auch Hauke Otten mussten relativ schnell an das Neudorf-Bornsteiner Klima herangeführt werden und ich denke, das ist uns sehr gut gelungen. Tolle Mannschaftsleistungen haben wir gesehen. Viele Tore wurden bis dato geschossen. Einzig unser Torwart Mats Lüdtke tat mir ein wenig Leid, denn in einigen Partien war er regelrecht beschäftigungslos, aber das wird sich mit Sicherheit auch wieder ändern. Ich kann nur hoffen, dass wir alle die bis dato gezeigten Leistungen nicht überbewerten, denn es gibt nichts Schlimmeres als Selbstzufriedenheit“, so Trainer Lundius. „Zum Schluss möchte ich mich noch bei allen Eltern für die stets tolle Unterstützung bedanken, denn ohne euch ist dies alles nicht möglich! Danke!“

Am 08.10.2014 um 18 Uhr geht es erneut zur SG BSV/EMTV zum Kreispokal Achtelfinale.

Die E1-Jugend ist noch auf der Suche nach einem neuen Trikotsponsor, wer also Interesse hat, kann sich gerne beim Trainer Christian Lundius melden.