» Aktuelles » Fussball » Vorbereitungsturnier mit 3 Siegen erfolgreich bestritten

Fussball : E1-Jugend erfolgreich beim Blitzturnier in Osdorf

Vorbereitungsturnier mit 3 Siegen erfolgreich bestritten

Am 22.08.2014 ging es zum Vorbereitungsturnier nach Osdorf. Thomas Gude vom Gettorfer hat im Zuge seines Trainingslagers zum Blitztunier eingeladen. Hierfür ein recht herzliches Dankeschön. Gegner waren der Osdorfer SV, der Gettorfer SC und die SpVg. Eidertal-Molfsee.

: E1-Jugend erfolgreich beim Blitzturnier in Osdorf Da unsere Vorbereitung erst am 26.08.2014 um 17:15 Uhr beginnt, ging es mit etwas gemischten Gefühlen nach Osdorf. Letztendlich waren aber alle mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Aber der Reihe nach.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Gastgeber Gettorfer SC. Es entwickelte sich ein munteres Spielchen, mit Chancen auf beiden Seiten. In der 8. Spielminute nutze Peter Reimers einen etwas missglückten Abwehrversuch des GSCs zur 1:0 Führung. Ein strammer Schuss mit der Picke fand den Weg ins Gettorfer Gehäuse. Diese Führung sollte aber nicht lange Bestand haben, denn bereits in der 10. Minute folgte der Ausgleich. Das Spiel ging nun hin und her und nach einem schönen schnellen Konter schlug der Ball erneut durch Moritz Böhm in der 16. Spielminute im Gettorfer Gehäuse ein. „Das war ein Bilderbuchkonter“ so Trainer Christian Lundius. In der Schlussminute gelang Silas Jenz noch nach einer Ecke das 3:1. Er musste nur noch den Fuß hinhalten. Dann war Schluss. Ein tolles Spiel beider Mannschaften mit einem etwas glücklichen Ende für den TSV.

Im zweiten Spiel ging es nun gegen den Osdorfer SV. Auch in diesem Spiel gab es Chancen auf beiden Seiten in Hülle und Fülle. Zunächst fabrizierte der Osdorfer SV in der 7. Spielminute ein Eigentor. Eine wunderschöne Flanke von Peter Reimers wurde unglücklich zur 1:0 Führung abgefälscht. Der Osdorfer SV schüttelte sich aber nur kurz und glich verdient in der 11. Minute aus. In der 13. Spielminute markierte Felix Arp die 2:1 Führung nach tollem Kombinationsspiel. In der 15. Minute fasste sich Mattes Lundius ein Herz und sein strammer Rechtsschuss landete unhaltbar zur erneuten Führung im rechten oberen Torwinkel des Osdorfer Gehäuses. Doch bereits im Gegenzug gelang dem OSV wieder der Anschluss. Die Osdorfer steckten nicht auf und hatten die eine oder andere sehr gute Einschussmöglichkeit zum Ausgleich, die aber entweder vom starken Torwart Mats Lüdtke vereitelt oder zum Teil sogar kläglich vergeben wurden. Das Abwehrverhalten des TSV war zu diesem Zeitpunkt etwas konfus. Lediglich Max von Rauchhaupt zeige, wozu er im Stande ist. „Ohne Max hätten wir dieses Spiel wohl nicht gewonnen“, so Trainer Lundius. In der 23. Spielminute konnten wir nach einem erneut schön vorgetragen Konter das 4:2 und damit den Endstand durch Heytham Abbadi markieren.

Im dritten und letzten Spiel ging es nun gegen die SpVg. Eidertal-Molfsee. In diesem Spiel merkte man allen Beteiligten bereits an, das man sich noch in der Vorbereitungsphase befindet. Die Kräfte waren so langsam am Ende. Früh gingen wir in der 2. Spielminute durch Felix Arp mit 1:0 in Führung, die ebenfalls Felix in der 11. Minute auf 2:0 ausbaute. Eidertal-Molfsee konnte in der 15. Minute noch auf 2:1 verkürzen, aber dabei blieb es letztendlich, denn eine Glanztat in der Schlusssekunde durch Mats Lüdtke rettete den Sieg.

„Insgesamt können wir mit den Spielen zufrieden sein, denn wenn man bedenkt, dass wir noch nicht im Training sind, waren die Leistungen schon ganz ansprechend. Wir haben aber noch eine Menge Luft nach oben“ so Trainer Christian Lundius. „Das Umschaltspiel klappte einige Male schon hervorragend, allerdings haben wir noch viele Fehler in der Rückwärtsbewegung und im Defensivverhalten gehabt, die es abzustellen gilt.“

Die Ergebnisse:

SpVg. Eidertal-Molfsee – Osdorfer SV 1:3
Gettorfer SC – TSV Neudorf-Bornstein 1:3
Osdorfer SV – TSV Neudorf-Bornstein 2:4
Gettorfer SC – SpVg. Eidertal-Molfsee 3:2
Osdorfer SV – Gettorfer SC 1:3
SpVg. Eidertal-Molfsee - TSV Neudorf-Bornstein 1:2

Im Kader waren: Mats Lüdtke (Tor), Mattes Lundius, Moritz Bohm, Peter Reimers, Ronja Jürgensen, Felix Arp, Heytham Abbadi, Silas Jenz und Max von Rauchhaupt.