» Aktuelles » Fussball » D-Jugend wird Vizemeister in der Verbandsliga

Fussball : Bestes Saisonspiel: 3:0 Sieg gegen RotSchwarz Kiel

D-Jugend wird Vizemeister in der Verbandsliga

Herrliches Danacup bzw. Barcelona-Wetter herrschte am Samstagmittag auf dem Neudorfer Sportplatz. Was sollte da schon schiefgehen? Um noch Vizemeister zu werden, musste ein Sieg im letzten Punktspiel der Saison gegen Rot-Schwarz Kiel her. Eidertal Molfsee musste gleichzeitig Federn lassen im letzten Spiel bei der KSV Holstein Kiel. Und siehe da: Es gelang.

: Bestes Saisonspiel: 3:0 Sieg gegen RotSchwarz Kiel Vermutlich erstmals in der ganzen Saison waren alle Wungs an Bord des TSV-Schiffes, um dieses noch Richtung Vizemeistertitel zu steuern.

Der TSV begann ebenso, wie bereits im letzten Spiel gegen Preetz, mit einer vierer Abwehrkette (Möller, Prall, Kühl, Marxen). Davor sollten Heik, Arndt und Henningsen Dampf machen und vorne lauerte zunächst Sturmass Bastian Röhl.

Gleich von Beginn an zogen die Neudorfer ein wirklich tolles Kombinationsspiel auf, ließen den Ball flüssig in ihren Reihen laufen. Alle Abwehrspieler schalteten sich mustergültig wechselseitig in den Angriff ein und waren oftmals im gegnerischen Strafraum zu finden. So war es eigentlich kein Wunder, dass bereits nach 2 Minuten die Neudorfer Führung durch Bastian Röhl fiel. Richard Arndt hatte ihm dabei den Ball aus dem Mittelfeld heraus schön in den Lauf gespielt. Bereits nach vier Minuten stand es 2:0. Jakob Henningsen hieß der Torschütze. Aber auch danach lief das Neudorfer Spiel wie am Schnürchen. Die Hintermannschaft ließ keinen gescheiten Angriff der Gäste zu und schaltete sich permanent in den Angriff mit ein. In der 24. Minute war es Niklas Lundius, der einen Abschlag des gegnerischen Torwartes per Kopfball wunderschön in den Lauf von Goalie Ben Janßen spielte, der ebenso, wie anfangs Bastian Röhl, eiskalt zur 3:0 Führung vollendete.

Aber auch danach spielten die tsvnb’ler bis zur Halbzeit einen tollen weiteren Ball.

Auch nach der Pause beherrschten die Neudorfer das Geschehen und hatten mehrere gute Torgelegenheiten. Die Gäste kamen nur zu 3 bis 4 guten Freistossgelegenheiten, die entweder am Tor vorbei gingen oder aber glänzend von Finn Jacobsen pariert wurden.

Als nach dem Spiel die Spiel das Ergebnis des Holstein Spieles bekanntgegeben wurde (4:0 Sieg gegen Eidertal) kannte die Freude auf TSV Seiten keine Grenzen mehr.

26 Punkte und Platz zwei in der Abschlusstabelle hinter Holstein Kiel. Es ist der größte Erfolg einer TSV-Jugendfußballmannschaft in einer Punktspielrunde in der 42-jährigen Geschichte des TSV. Gratulation zu dieser tollen Leistung.

„Wir haben uns in diesem letzten Spiel, insbesondere in der ersten Hälfte, von unserer Schokoladenseite gezeigt. Der Ball ist toll durch unsere Reihen gelaufen. Die Spieler haben variantenreich gespielt. Die Abwehr stand super sicher. Auch wenn ich ungerne einen Spieler hervorhebe: Aber was unser Capitano Christopher Prall, der nun endlich wieder total fit ist, schon seit Barcelona zeigt, ist schlichtweg großartig. Man hat ja fast das Gefühl, die gegnerischen Stürmer ergeben sich freiwillig, wenn sie ihn sehen, ohne das er dabei nur im Ansatz unfair spielt. Dann noch sein Spiel nach vorne. Kompliment. Aber auch bei allen anderen möchte ich mich bedanken. Es sind großartige Wungs und tolle Eltern, die immer alles mitmachen. Die Saison ist aber noch nicht vorbei. Nun beginnt Teil 3 mit der Mini-WM in Bremen, einigen Testspielen, dem zusätzlichen Athletiktraining, der Teilnahme an der Lebensweltmeisterschaft und natürlich der Reise zum Gothia Cup nach Schweden. Da werden wir die Spannung noch gut 7 Wochen hochhalten müssen“, so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Spiel.

Tor: Finn Jacobsen
Feld: Moritz Möller, Christopher Prall, Leon Kühl, Mika Marxen, Kimo Heik, Richard Arndt, Jakob Henningsen, Bastian Röhl, Niklas Lundius, Ben Janßen, Jonas Arp, Nico Kaczmarczyk, Julius Hohnholz und Wencke Hedwig Bürgel.