» Aktuelles » Fussball » Nur 2:2 gegen die SG Bargstedt/Nienkattbek II

Fussball : 2. Tabellenplatz futsch - Trainer hört auf

Nur 2:2 gegen die SG Bargstedt/Nienkattbek II

Das erste Heimspiel im Jahr 2014 fand am vergangenen Sonntag bei frühlingshaftem Wetter statt, was so einige Zuschauer zum Sportplatz anlockte. Unsere II. Herren hatte ihr Spiel direkt vor uns leider verloren. Wir wollten unser Spiel gewinnen und hatten ja auch noch eine Rechnung zu begleichen, denn gegen SV Bargstedt/ Nienkattbek II hatten wir unsere einzige Niederlage erfahren. Die Gäste hatten zudem eine sehr gute Auswärtsbilanz zu bieten.

Die Anfangsminuten gehörten, im Vergleich zu vielen Spielen, unserem Team. Schnell arbeiteten wir uns nach vorne und standen sehr kompakt. Bereits in der 3. Minute entschied der in diesem Spiel sehr gute Unparteiische nach einem Foul im Gästestrafraum auf Elfmeter.
Oliver Schöttle legte sich den Ball auf dem Punkt zurecht und versenkte diesen dann zielsicher zur frühen 1:0 Führung. Dieses Tor tat uns sehr gut und so spielten wir anschließend weiter Richtung Gästetor. Zahlreiche Möglichkeiten ergaben sich, die wir aber zu leichtfertig vergaben. Etwa zur Mitte der ersten Hälfte wurde unser Spielaufbau das etwas schleppend. Statt der gewohnt guten schnellen Spielzüge wurde der Ball oft einfach nur hoch nach vorne geschlagen und landete dann meist direkt beim Gegner. In der 45. Minute schlug Keeper Alexander Mauss beim Abschlag, den Ball vor den gegnerischen Strafraum. Dort konnte Felix Radloff den Ball für sich behaupten, spielte einen Abwehrspieler aus, verlud den Torwart und schob zur 2:0 Führung ein. Nach dem Jubel um dieses schöne Tor pfiff der Schiri zur Halbzeit.

Die Ansprache des Trainers in der Kabine war kurz und knapp. Zwei Auswechselungen mussten vorgenommen werden, da Eike Nimtz und Christoph Köpke angeschlagen waren. Für sie kamen Marius Möller und Felix Schäfe in das Spiel. Die zweite Hälfte gehörte erst mal den Gästen, welche ebenfalls ausgewechselt haben und offensiver eingestellt waren. Das Spiel nahm in Sachen Härte auch deutlich zu. Die erste gelbe Karte erhielt Matthias Kurth nach einem Foul an der rechten Außenlinie. Das nächste Foul ereignete sich in unserem Strafraum und der Schiri entschied auf Elfer für die Gäste. Der Ball wurde bereit gelegt, Keeper Alexander Mauss stand erwartungsvoll und sicher im Tor. Der Schuss war ziemlich unplatziert und unscharf getreten und wurde abgewehrt. Den anschließenden Nachschuss konnte Alexander Mauss ebenfalls erfolgreich abwehren. Eigentlich hätte unsere Motivation auf einen Sieg hierdurch noch mehr steigen müssen aber wir verkrampften zusehends. So geschah es in der 72. Minute, dass nach einem langen Ball ein Stürmer der Gäste relativ frei stand, den Ball annehmen konnte und auf unser Tor zu rannte. Der folgende Torschuss war nicht mehr zu halten und somit war der Anschlusstreffer perfekt und unsere Gesichter zogen sich etwas in die Länge. In der 81. Minute war es ein Sonntagsschuss, der den Ausgleich markierte. Nach einem Eckball der Gäste wurde der Ball per Kopf verlängert, wo ihn ein Spieler direkt nahm und ins lange Eck schoss. Die Gäste waren am feiern über diesen Ausgleich und unser Team reagierte verständnislos und ratlos. Dieses Unentschieden kostete uns somit den zweiten Tabellenplatz und verbreitete spürbare negative Stimmung. Nun heißt es in den kommenden Spielen, dass alle möglichen Punkte mitgenommen werden müssen.

Zum Kader gehörten:
Joachim Steuer (Trainer)

Alexander Mauss, Matthias Kurth, Niklas Bindernagel, Phillip Sellmer, Matthias Dubil, Oliver Schöttle, Felix Schäfe, Christian Lundius, Eike Nimtz, Sebastian Thiesen, Marius Möller, Felix Radloff, Moritz Sellmer, Christoph Köpke

Am Folgetag stellte Trainer Joachim Steuer sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Joachim Steuer war maßgeblich daran beteiligt den Herrenfußball in Neudorf-Bornstein wieder auf vernünftige Beine zu stellen. Der TSV Neudorf-Bornstein bedankt sich bei Joachim für seine geleistete Arbeit und wünscht ihm alles Gute. Bis zum Saisonende wird nun Benjamin Hord (Trainer der 2. Herren) das Training und die Betreuung der 1. Mannschaft übernehmen. Unterstützung erhält er vom Fußballobmann Christian Lundius.