» Aktuelles » Fussball » Glanzloser aber verdienter Sieg bringt 2. Tabellenplatz

Fussball : 1. Herren gewinnen beim SV Todenbüttel 3 mit 3:1

Glanzloser aber verdienter Sieg bringt 2. Tabellenplatz

Am späten Freitagabend ging es zu dem wohl am weitesten entfernten Auswärtsspiel nach Todenbüttel. Bei kaltem und regnerischen Wetter empfing uns die Mannschaft vom SV Grün-Weiß Todenbüttel III. Unser Team wollte auch hier die Punkte mitnehmen, um sich weiterhin in der oberen Tabellengruppe zu behaupten. Dieses wollte sich auch eine Handvoll mitgereister Fans nicht entgehen lassen.

Nach einer kurzen Aufwärmphase und der anschließenden Ansprache des Trainers begann das Spiel pünktlich. Es war ein ansehnlicher Start unserer Mannschaft. Wir standen gut und spielten zügig und überlegt nach vorne. Mit einem beeindruckenden Doppelpassspiel zwischen Niklas Bindernagel und Matthias Dubil konnten wir in den gegnerischen Strafraum vorstoßen. Der Ball wurde dann auf den frei stehenden Oliver Schöttle abgelegt, der in der 5. Minute, mit Übersicht und einem starken linken Fuß, zum frühen 1:0 Führungstor traf. Im Anschluss standen wir nicht mehr ganz optimal, bei einigen Spielern wurde durch dieses Tor anscheinend der Offensivdrang geweckt, wodurch in und vor der Abwehr einige Löcher entstanden. Es ergaben sich zwar weitere gute Chancen auf unser nächstes Tor, aber die Heimmannschaft kam teilweise durch einige Konter gefährlich vor unser Tor. In der 20. Minute war es wieder einer solcher Konter und dem hatte unser Keeper Alexander Mauss nichts mehr entgegen zu setzen. Dieser Ausgleich sollte uns aber nicht zurück werfen und wir stürmten erneut auf das Tor von Todenbüttel. Nach einem Gestocher im Strafraum war es Eike Nimtz, der in der 22. Minute den Ball am Torwart vorbei schlenzte und uns mit dem 2:1 wieder in Führung brachte. Danach ging es permanent weiter nach vorne, vor allem über unsere auffallend guten Links- und Rechtsaußen. Kurz vor der Halbzeit startete Sebastian Thiesen ein starkes Solo über die rechte Seite, spielte sich in den Strafraum und zog ab. Kurz vor dem Tor stand Matthias Dubil, der dem Ball noch eine kleine Richtungsänderung mitgab und dadurch zum 3:1 erhöhte.

In der Halbzeitpause erfolgte ein Wechsel. Für den angeschlagenen defensiv eingesetzten Eike Nimtz kam Felix Radloff. Mit Anpfiff der zweiten Hälfte drängten wir sofort auf ein weiteres Tor aber durch viele Fehlpässe oder einfach lang nach vorn geschlagene Bälle kamen wir nicht wirklich zu einem gefährlichen Angriff. Diese Leichtfertigkeit rächte sich und die Mannschaft aus Todenbüttel wurde immer stärker und erarbeitete sich viele Chancen auf den Anschlusstreffer. Ab der 60. Minute konnten wir kein richtiges Spiel mehr aufbauen und waren nur noch mit der Verteidigung beschäftigt. Hinzu kamen die Unruhe und das Gemecker, welche sich in unserer Mannschaft deutlich bemerkbar machten. Etwa fünf Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit musste Libero Christian Lundius mit Nasenbluten den Platz verlassen, nachdem er bei einer Abwehraktion den Ellenbogen eines gegnerischen Spielers abbekam. Glücklicherweise konnte wir die anfangs gut erspielte Führung halten und der Unparteiische pfiff ab.

Zum Kader gehörten:
Joachim Steuer (Trainer)

Alexander Mauss, Matthias Kurth, Niklas Bindernagel, Phillip Sellmer, Matthias Dubil, Oliver Schöttle, Felix Schäfe, Christian Lundius, Eike Nimtz, Sebastian Thiesen, Marius Möller, Felix Radloff