» Aktuelles » Fussball » Unnötige 4:2 Niederlage beim TUS Jevenstedt

Fussball : E1-Jugend mit Auftaktniederlage gestartet

Unnötige 4:2 Niederlage beim TUS Jevenstedt

Im ersten Spiel der E1-Jugend in der Kreisliga Rendsburg-Eckernförde gab es gleich einen kleinen Dämpfer. Beim TUS Jevenstedt gab es eine unnötige 4:2 Niederlage, obwohl ein Leistungsunterschied nicht zu erkennen war. Der TUS profitierte allerdings von einem breiten ausgeglichenen Kader.

Sonntag 10 Uhr in Jevenstedt bei kühlem aber sonnigen Wetter. Die E1 des TSV Neudorf-Bornstein trat an zu ihrem ersten Kreisligapunktspiel beim TUS Jevenstedt. Es sollte ein Spiel auf Augenhöhe werden. Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts. Der TUS kam allerdings etwas besser ins Spiel und nach einer Unachtsamkeit in der Defensive des TSV stand es plötzlich, wie aus heiterem Himmel, 1:0 für den Gastgeber. Mangelndes und zu passives Zweikampfverhalten waren die Ursache. Torwart Sven Lauterbach, hielt in dieser Partie mal wieder alles was zu halten war, hatte keine Abwehrchance. Der Ball schlug unhaltbar im rechten oberen Winkel ein. In der Folgezeit kamen die TSV´ler immer besser ins Spiel und drängten auf den Ausgleich. Ein schneller Konter führte dann zum viel umjubelten 1:1 Ausgleich durch Felix Arp. Felix stand mal wieder goldrichtig und schob den Ball unhaltbar, nach toller Vorarbeit von Matti Marxen, in die Maschen. Die Führung sollte aber leider nicht lange halten, denn fast im Gegenzug ging der TUS wieder in Führung. Erneut bekamen wir den Ball nicht aus der Gefahrenzone, sodass aus dem Gewühl heraus der Ball urplötzlich bei uns im Netz lag. Der erneute Rückstand haute uns allerdings nicht um, ganz im Gegenteil. Nun nahmen wir das Heft in die Hand und erspielten uns Möglichkeit um Möglichkeit. Mattes Lundius war es schließlich, der mit dem Pausenpfiff erneut für den Ausgleich sorgte. Unhaltbar schlug der Ball im linken oberen Eck ein. Dann war Halbzeit.

Nach der Pause wollten wir früh den Gegner unter Druck setzen, was uns leider nur teilweise gelang. Unser gewohntes schnelles Konterspiel kam heute einfach nicht richtig zur Geltung. Zu früh wurde der Ball leichtfertig vertändelt, was immer wieder zu gefährlichen Gegenstößen führte. Was nützt es, wenn man aufopferungsvoll kämpft und das Spiel macht, aber durch eigene individuelle Fehler den Gegner förmlich zum Tore schießen einlädt? Zwei unnötige Ballverluste in der Verteidigung bzw. in der Vorwärtsbewegung sollten für die Entscheidung sorgen. Beide Male lief nach Ballverlust ein Spieler vom TUS Jevenstedt allein auf unseren Torwart Sven zu und beide Male hatte er keine Abwehrchance. Das 3:2 landete erneut im rechten oberen Knick und beim 4:2 landete der stramme Rechtsschuss im linken unteren Eck. Die Niederlage war besiegelt und die Enttäuschung war doch schon recht groß.

„Wir haben heute gegen eine sehr starke und vor allem ausgeglichenen Mannschaft vom TUS Jevenstedt gespielt und unnötig verloren“ so Trainer Christian Lundius, dem die Enttäuschung nach dem Spiel auch anzumerken war. „Ein Leistungsunterschied war nicht zu erkennen, was mich für die nächsten Spiele auch positiv stimmt. Allerdings müssen wir unsere einfachen Fehler abstellen, denn die werden in der Kreisliga gnadenlos bestraft.“

Zum Kader gehörten: Sven Lauterbach (Tor), Mattes Lundius, Silas und Sebastian Jenz, Paul Wedehase, Matti Marxen, Ronja Jürgensen, Finn Rehder und Felix Arp.