» Aktuelles » Floorball » U13-Floorballer holen Titel in Nordstaffel der Regionalliga

Floorball : Ohne Verlustpunkt nun in die Playoffs

U13-Floorballer holen Titel in Nordstaffel der Regionalliga

Sie waren beim Floorball eigentlich nur angetreten um Spaß zu haben - die D-Jugendfußballer des TSV. Aus Spaß wurde zwar kein Ernst, aber: Acht Siege in 8 Spielen. 87:20 Tore und satte 24 Punkte standen am Schluss auf der Habenseite der TSV'er. Am letzten Spieltag fehlte nur noch ein Punkt aus den letzten beiden Spielen gegen den GTV und Wesseln zum Sieg in der Nordstaffel der U13 Regionalliga. Und dieser war bereits im ersten Spiel nach 1:05 Minute so gut wie sicher, denn da lag man bereits 2:0 gegen den GTV in Front.

: Ohne Verlustpunkt nun in die Playoffs Aber der Reihe nach. TSV-Trainer Helge Kühl hatte mit Ausnahme von Keeper Kimo Heik, Luis Kühl, Nico Kaczmarczyk und Neuzugang jakob Henningsen alle Wungs an Bord. Statt Heik wollte Finn Jacobsen das Neudorfer Tor hüten, ohne jemals auch nur eine Sekunde im Floorballtor gestanden zu haben. Um es vorweg zu nehmen: Jacobsen zeigte auch hier seine große Klasse und hielt exzellent.

Im ersten Spiel ging es erneut gegen den amtierenden Landesmeister Gettorfer TV, die sich bis dato (und übrigens auch in der Endabrechnung) auf Tabellenplatz drei befanden. Ein Punkt zur Meisterschaft musste her. Das war den jungen Kids aber viel zu wenig. Bereits nach 22 Sekunden lies Niklas Lundius den ersten Böller los. Folge 1:0. Nach 1:05 Minuten war es erneut Lundius, der nach tollem Zuspiel von Röhl auf 2:0 erhöhte. Von nun an ließen die Neudorfer das Spiel etwas gemächlicher angehen, schossen bis zur Halbzeit aber noch eine satte 6:1 Führung heraus. Ben Janßen (Zuspiel Mika Marxen), Christopher Prall (Zuspiel Janßen), Lundius (Zuspiel Leon Kühl), erneut Prall (Zuspiel erneut Janßen) sorgten zunächst vor die 6:0 Führung, bevor Luca Vogel (spielt auch in der TSV-D-Jugend Fußball) auf 1:6 verkürzte.

Nach der Pause das gleiche Bild. Der TSV dominierte und kam folgerichtig nach weiteren Treffern durch Kühl (Zuspiel Röhl), Lundius, erneut Kühl (Zuspiel Röhl) und Mika Marxen zum verdienten 10:1 Sieg.

Der Staffelsieg war dem TSV daher nicht mehr zu nehmen. Wer aber nun geglaubt hatte, die Wungs würden das letzte Spiel gegen den Zweitplatzierten aus Wesseln einfach abschenken, sah sich geirrt und verpasste ein wirklich tolles Floorballspiel zweier sehr guter Mannschaften. Zunächst stellte Kühl die Blöcke etwas um, um somit dem körperlich sehr präsenten 1.Block der Wesselner etwas entgegen zu setzen. Prall,Röhl und Kühl traten zunächst gegen die hochaufgeschossenen Dithmarscher an und es entwickelte sich ein brisanter Fight. Prall war es, der nach 2:10 für die Neudorfer Führung sorgte. Danach ging es hin- und her bevor Lundius nach 10:57 für die etwas sichere 2:0 Führung sorgte. Moritz Möller war es, der nach tollem Zuspiel von Richard Arndt für die 3:0 Halbzeitführung sorgte.

Kurz nach Wiederanpfiff gab es dann die erste Schrecksekunde, als Wesseln das erste Tor gelang. Janßen erhöhte in diesem tollen Match auf 4:1 (Zuspiel Marxen), bevor erneut die Riesen beider Teams ans Werk gingen. Prall erhöhte auf 5:1. Als Röhl eine 2 Minutenstrafe wegen Bodychecks erhielt, drohte Spannung aufzukommen. Doch Kühl und Prall wehrten sich nach Leibeskräften und es gelang Prall in Unterzahl sogar noch für das entscheidende 6:1 zu sorgen.

"Wir haben erneut zwei tolle Spiel aufs Parkett gelegt. Insbesondere das Spiel gegen Wesseln war ein herrliches Spiel zweier sehr guter Mannschaften. Nach der Kreishallenmeisterschaft im Fußball eine Woche zuvor, ist das der nächste Titel der Wungs. Das wir in dieser Sportart auch so weit kommen, damit hatte ich eigentlich überhaupt nicht gerechnet. Dabei spielen fast alle Spieler erst seit kurzer Zeit dieses rasante Spiel. Herrlich. Kompliment ans Team. Nun geht es in die Playoffs um den Landesmeistertitel. Da fangen wir wieder bei Null an und müssen alle Spiele hochkonzentriert angehen. Wir haben uns allerdings mit dem ersten Tabellenplatz eine ganz gute Ausgangsposition aufgebaut. Nun freue ich mich auf das kommende Wochenende in Frankfurt, wo wir um den nächsten Titel (Deutschlands erfolgreichste internationale U13-Mannschaft 2013, 3 Danacup vs 3. Gothiacup und Deutschlandsieger Danonecup) gegen Maccabi Frankfurt spielen" so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Turnier.

Tor: Finn Jacobsen
Feld: Niklas Lundius, Bastian Röhl, Leon Kühl; Christopher Prall, Mika Marxen, Ben Janßen; Jonas Arp, Wencke Bürgel, Moritz Möller, Richard Arndt, Patrick Röhl