» Aktuelles » Fussball » Da war deutlich mehr drin ! Hätte wenn und aber ...

Fussball : E-Jugend erreicht 4. Platz bei den KHM 2014

Da war deutlich mehr drin ! Hätte wenn und aber ...

E-Jugend erreicht den 4. Platz bei der Endrunde der Kreishallenmeisterschaft 2014 in Rendsburg. Ein Turnier der verpassten Möglichkeiten. Viel hatten sich alle vorgenommen. Die Leistungen waren gut, allerdings in den entscheidenden Momenten war das Glück nicht auf Neudorf-Bornsteiner Seite. Hätte wenn und aber …

: E-Jugend erreicht 4. Platz bei den KHM 2014 Aber der Reihe nach. Der TSV reiste mit 7 Spielern und einer Spielerin zur Endrunde nach Rendsburg. Kurzfristig ist Paul Wedehase leider noch verletzt ausgefallen. Als krasser Außenseiter ging es nun im direkten Vergleich gegen den Eckernförder SV, der SG Mittelholstein, TUS Rotenhof und den Gettorfer SC um die Hallenkrone im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Favoriten und auch späteren Kreishallenmeister Eckernförder SV. In der Anfangsphase konnten wir das Spiel noch recht ausgeglichen gestalten. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der Partie nahm der Druck der Eckernförder allerdings doch ein wenig zu, sodass nach einer dreimaligen missglückten Ballabwehr der Ball doch im Neudorf-Bornsteiner Gehäuse einschlug. Torwart Sven Lauterbach hatte keine Abwehrmöglichkeit. Zwar warfen wir nun alles nach vorne, aber eine zwingende Torchance konnten wir uns nicht mehr erarbeiten. So blieb es leider bei der recht unglücklichen 1:0 Auftaktniederlage.

Nun ging es gegen unseren Nachbarn den Gettorfer SC. Nach der Auftaktniederlage waren alle Spieler schon recht enttäuscht, aber diese Enttäuschung war dann im Nachbarschaftderby nicht mehr zu erkennen. Von Beginn an versuchten wir die Gettorfer unter Druck zu setzen, aber ein Tor wollte noch nicht fallen. Die Gettorfer setzen ihrerseits einige gefährliche Konter, die allerdings allesamt pariert werden konnten. Dann folgte der Auftritt von unserem F-Jugendlichen Felix Arp. Zweimal wurde er toll freigespielt und in seiner unnachgiebigen Art verwandelte er jeweils eiskalt. 2:0 hieß es am Ende der Partie völlig verdient für die TSV´er.

Mit dem Sieg im Derby im Rücken ging es nun im dritten Spiel gegen die SG Mittelholstein. Bei diesem Spiel ging es hin und her, aber Tore wollten zunächst nicht fallen. Mit einem Sieg wären wir wieder im Geschäft um den Titel gewesen und so war der Jubel nach der 1:0 Führung durch Matti Marxen auch riesengroß. Leider dauerte der Jubel nicht sehr lange an, denn im direkten Gegenstoß lenkte unser Torwart Sven den Ball mit einem großartigen Reflex an die Querlatte, allerdings prallte der Ball im Anschluss gegen Finn Rehders Kopf und von dort trudelte der Ball in unser Tor. Das war schon ein kurioses Tor, aber so ist Fußball. Nachdem wir dann kurz vor Schluss auch noch einen unnötigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung uns eingehandelt hatten, schlug der Ball leider erneut ohne Abwehrchance bei uns im Tor ein. 2:1 verloren, obwohl wir das bessere Team waren, so die einhellige Meinung nach dem Spiel. Durch diese Niederlage war uns allen klar, dass wir mit dem Ausgang des Turniers nichts mehr zu tun haben werden. Die Enttäuschung war dementsprechend sehr groß, allerdings sind wir nach solchen Niederlagen immer wieder gestärkt zurückgekommen.

Im letzten Spiel gegen den TUS Rotenhof wollten wir nochmals alles geben, allerdings lief nicht mehr viel zusammen. Trotz einiger guter Einschussmöglichkeiten haben wir am Ende erneut durch einen dusseliges Gegentor erneut mit 1:0 verloren. Auch diese Niederlage war unnötig, aber eben nicht mehr zu ändern.

Kreishallenmeister wurde der Eckernförder SV vor der SG Mittelholstein und dem TUS Rotenhof. Der TSV Neudorf-Bornstein wurde am Ende vierter vor dem Gettorfer SC. „Mit etwas mehr Glück und Geschick wäre heute einiges mehr möglich gewesen, aber dem war nicht so. Meine junge Mannschaft (jüngstes Team in der Endrunde) hat trotzdem eine sehr gute Vor- und Endrunde gespielt“ so Trainer Christian Lundius. „Ich bin sehr zufrieden, denn wir haben gesehen, dass wir mit allen Mannschaften mithalten konnten. Dies stimmt mich sehr zuverlässig für die anstehende Freiluftkreisligasaison, denn dort werden wir wieder auf all diese Mannschaften treffen.“

Herzlichen Glückwunsch ESV. Ein Dank für die hervorragende Organisation an Gitta Grunau, Robert Lohmann und Jörg Engelbrecht.

Im Kader waren: Torwart Sven Lauterbach, Matti Marxen, Finn Rehder, Silas und Sebastian Jenz, Ronja Jürgensen, Felix Arp und Mattes Lundius.

Trainerteam: Christian Lundius und Marius Möller

PS: Wer sich gerne der E-Jugend der TSV anschließen oder einfach nur mal reinschnuppern möchte, der ist herzlich willkommen. Wir trainieren derzeit in der Neudorfer Mehrzweckhalle immer donnerstags von 17 bis 19 Uhr.