» Aktuelles » Fussball » Verdienter 2:1 Sieg über SG Mittelholstein

Fussball : D-Jugend schiebt sich auf Platz 2 in Verbandsliga

Verdienter 2:1 Sieg über SG Mittelholstein

Die Bodenverhältnisse sollten kein gutes Spiel zulassen. Zu lange hatte es die Tage vorher geregnet. So war es dann auch beim Spiel der D-Jugend gegen die SG Mittelholstein. Der 2:1 Erfolg war völlig verdient, auch wenn man in Halbzeit zwei doch einige Male zittern musste. Mit 3 Siegen aus 4 Spielen starten die tsvnb'ler gut in die Verbandsligasaison.

Die Geschichte des Spieles ist schnell erzählt. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Nortorf/Bargstedt keine einzige Torchance, das Spiel spielte sich überwiegend im Mittelfeld oder in der Hälfte der Gäste ab. Folgerichtig lagen zu diesem Zeitpunkt die Neudorf-Bornsteiner verdient mit 2:0 in Führung. In der 15. Minute schickte Leon Kühl Goalie Ben Janßen mit einem Traumpass auf die Reise. Janßen wollte dem nicht nachstehen und traf fast von der linken Torauslinie aus nahezu unmöglicher Postion mit seinem Schuss in den rechten oberen Torwinkel - ein Traumtor. Janßen war es auch, der vier Minuten später Goalie Nummero due Kimo Heik mustergültig freispielte. Heik trat ordentlich an und vollende eiskalt mit links zum 2:0. Dabei blieb es dann auch bis zur Pause.

Nach der Pause ging die SG kampfbetonter ins Spiel, das nun ausgeglichener verlief. Die SG bekam im Laufe der Halbzeit 4-5 gute Freistöße, allesamt nahe der Strafraumgrenze, zugesprochen. Alle, bis auf eine Ausnahme gingen am Tor vorbei, bei einer Freistoßflanke jedoch war die Neudorfer Hintermannschaft etwas unaufmerksam, so dass in der 38 Minute der Anschlusstreffer fiel. Aber auch die Neudorfer vergaben nicht nur dire hochkarätige Chancen. Heik traf die Latte, Janßen rutschte mutterseelen allein vor dem Tor schlichtweg weg -kein Wunder bei dem Geläuf- und der Gästekkeper parierte noch großartig.

"Das war kein überragendes Spiel, aber die Jungs hatten auch alle einen schweren Halt. Das war beim den dauernden Wegrutschen nicht zu übersehen. Der 2:1 Sieg geht völlig in Ordnung, auch wenn wir es bei den Freistoßsituationen noch ein wenig spannend gemacht haben. Aus dem Spiel heraus haben wir jedoch keine Chance zugelassen. Nun sind wir mit 3 Siegen aus 4 Spielen gut in die Verbandsligasaison gestartet. Man hat aber gesehen, dass hier jeder jeden schlagen kann. Wir sind auch noch lange nicht in Bestform," so TSV-Trainer Helge Kühl mit seiner Analyse.

Tor: Finn Jacobsen
Feld: Moritz Möller, Christopher Prall, Leon Kühl, Richard Arndt, Niklas Lundius, Jonas Arp, Kimo Heik, Ben Janßen, Mika Maxen, Wencke Bürgel und Luca Vogel.