» Aktuelles » Floorball » U13 auch am zweiten Spieltag mit überragender Leistung

Floorball : Nun mussten Gettorf und Wesseln dran glauben

U13 auch am zweiten Spieltag mit überragender Leistung

Nun hatten die Meisten von ihnen gerade drei kurze Trainingseinheiten in ihrem Leben absolviert und mit dem Gettorfer TV wartete im ersten Spiel des zweiten Spieltages kein geringerer als der amtierende Landesmeister auf die U13-Floorballer. "Null Problemo" hätte Fernsehstar Alf gesagt. Und so kam es auch: Mit 11:3 wurde der GTV aus der Sporthalle in Garding gefegt.

Der großartige erste Spieltag sorgte vorab für weiteren Zulauf der Floorballsparte. So verstärken künftig auch Patrick Röhl und Nico Kaczmarczyk aus Surendorf die Neudorfer Floorballtruppen, für die erstmals auch Moritz Möller und Ben Janßen aufliefen. Richard Arndt musste erkrankt kurzfristig absagen. Jonas Arp, Mika Marxen und Luis Kühl blieben aufgrund der Vielzahl der Spieler freiwillig zu Hause. Matti Marxen musste Fussball spielen, Christopher Prall spielt vorsorglich aufgrund seiner Rückengeschichte noch nicht und Finn Jacobsens Lizenz konnte nicht mehr rechtzeitig beantragt werden. Finn war aber als moralische Unterstützung mit an Bord. Neben Patrick Röhl, Kaczmarczyk, Janßen und Möller fuhren auch Kapitän Leon Kühl, Niklas Lundius, Wencke Bürgel, Bastian Röhl und Keeper Kimo Heik mit nach Garding an die Westküste.

Zum ersten Spiel: Nur bis zum 2:2 konnte der amtierende Landesmeister GTV halbwegs mithalten, danach spielten sich die Jungs und Wencke in einen Rausch und siegten locker und auch in der Höhe völlig verdient mit 11:3. Wechselweise schalteten dabei Bastian Röhl und Moritz Möller GTV-Torjäger Luca Vogel aus, den Rest erledigten dann die Mitspieler.

Mit einem starken ABC Wesseln hatten die Neudorfer im zweiten Spiel dann etwas mehr Probleme, siegten aber auch hier völlig verdient mit 9:5.

Nach dem Spieltag wurde es dann erstmals stürmisch für die Beteiligten, ging es doch bei Windstärke 10 an den Strand nach St. Peter-Ording. Ein wirkliches Spektakel wurde hier von der Umwelt geboten. Danach war aber noch nicht Schluss. So wurde noch der Husumer Hafen besichtigt.

"Wir wollen auch weiterhin just for fun spielen. Daher bekommen auch alle die gleichen Spielanteile, wobei es nach den bisherigen Leistungen eigentlich egal ist, wer spielt. Alle haben auch schon Punkte in der Scorerliste gesammelt. Sie machen das alle toll. Das wir gleich Herbstmeister in der Regionalliga werden, damit war nicht wirklich zu rechnen, zumal wir eigentlich nur kurz trainiert haben und bis auf Leon, Ben und Niklas keiner vorher Floorball gespielt hat. Das soll allerdings auch so bleiben. Wichtig war den Jungs (und Wencke), dass sie was zusammen unternehmen können, denn es ist ja eine super intakte Truppe. Mir selbst macht es einen Mordsspaß mit den Kids. Jan Hoffmann hat auch schon einen Narren an ihnen gefressen und unterstützt uns toll," so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Spieltag.

Tor: Kimo Heik
Feld: Niklas Lundius, Bastian Röhl, Leon Kühl, Moritz Möller, Wencke Bürgel, Ben Janßen, Patrick Röhl, Nico Karczmarczyk