» Aktuelles » Floorball » U13 startet mit zwei Kantersiegen in Floorball-Regionalliga

Floorball : Tolle Leistung nach 2 kurzen Trainingseinheiten

U13 startet mit zwei Kantersiegen in Floorball-Regionalliga

Was sind das nur für tolle Burschen und Wencke Bürgel. Da kommen einige der D-Jugendfussballer mal kurz auf die Idee auch beim Floorball mitmischen zu wollen, überreden Helge Kühl auch hier als Trainer zu fungieren, melden sich gleich rotzfrech in der höchsten Spielklasse Schleswig-Holsteins an und zeigen gleich am ersten Spieltag, dass mit ihnen zu rechnen sein wird.

Gerade mal zwei Trainingseinheiten über je 30 Minuten hatten sie hinter sich, als es zum ersten Spieltag nach Nordhastedt ging. Kimo Heik hatte erst am Vorabend erfahren, dass er einen Tag später als Keeper fungieren muss. Heik hatte bis dato noch nicht eine Sekunde im Tor gestanden und musste vorab noch kurz die Regeln lernen. Um es vorweg zu nehmen: Heik zeigte, was für ein toller Sportler er ist und liess nur einen Treffer zu.

Die anderen Mitspieler, von denen viele ihr erstes Spiel machten, standen ihm aber in keinster Weise nach und zeigten sich von ihrer Schokoladenseite. Im ersten Spiel ging es gegen die Floorballhochburg Tetenbüll. Mit sage 15:0 zeigten die tsvnb'ler dem chancenlosen Gegner die Grenzen auf. Zunächst waren es Leon Kühl und Niklas Lundius, beide Floorball erfahren, die in Serie trafen und so für die 12:0 Führung sorgten. Danach trafen auch die Newcomer Richard Arndt und Bastian Röhl.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen #Neuwittenbek. Auch hier liessen die Neudorfer überhaupt nichts anbrennen, machten munter mit dem Scheibenschießen weiter und gewannen auch hier völlig verdient mit 8:1.

"Das ist mehr als erstaunlich, wozu diese Kids in der Lage sind. Schnell und kombinationssicher zogen sie, ohne eigentlich großartig dieses Spiel geübt zu haben, von Beginn an los. Mal sehen, was dabei noch so rauskommt," so die beiden TSV-Trainer Jan Hoffmann und Helge Kühl uniso.

Tor: Kimo Heik
Feld: Bastian Röhl, Wencke Bürgel, Luis Kühl, Richard Arndt, Leon Kühl, Niklas Lundius

[mehr...]