» Aktuelles » Fussball » Verdienter 4:3 Arbeitssieg bei der JSG Selenter See

Fussball : D-Jugend startet mit Sieg in Verbandsligasaison

Verdienter 4:3 Arbeitssieg bei der JSG Selenter See

Was sind das nur für Burschen (und Wencke Bürgel natürlich). Am Vortag übernahmen sie mit zwei Siegen gleich die Tabellenführung in der Floorball Regionalliga und heute machten sie es in der Fußball Verbandsliga nach und liegen nach dem ersten Spieltag auch hier in der Tabelle vorne. Mit einem völlig verdienten 4:3 kehrten die D-Fußballer vom Spiel bei der JSG Selenter See nach Hause zurück.

In Gadendorf waren die TSV'er noch nie. TSV Hessendorf hat hier seinen Sportplatz (mit einem wunderschönen Ausblick auf die Ostsee) auf dem er nach einer eigenen Beschreibung ein Höhentraining für norddeutsche Fußballvereine anbieten könnte (siehe Link). Da führte an diesem Herbsttag allerdings auch dazu, dass ein starker Wind von der einen Seite über den Platz wehte. Eine Verständigung über die Seitenlinien war kaum möglich.

Zum Spiel: Erstmals in dieser Saison war Kapitän Christopher Prall wieder an Bord und stand naturgemäß ebenso in der Startaufstellung wie der ebenfalls nach langer Verletzungspause wieder genesene Spielmacher Nicklas Lundius. Das machte sich auch gleich bemerkbar, denn die Neudorfer bestimmten relativ rasch das Geschehen. So war das 1:0 auch keine große Überraschung. Christopher Prall hatte Torjäger Ben Janßen freigespielt, der mit einem satten Linksschuss aus gut 12 Metern für die Führung sorgte. Auch danach ließen die TSV'ler nicht locker, kamen zu mehreren sehr guten Chancen, bevor das 2:0 durch den agilen Kimo Heik (erneut durch Prall schön freigespielt) fiel. Alles in trockenen Tüchern? C-Jugendtrainer Frank Waschto, der das Spiel mit Sohn Yannik verfolgte, meinte noch: " Das geht hier 6 oder 7:0 aus." Doch wie man sich so irren kann. Nach zweimaliger übersehener Abseitsposition gab es den ersten Eckball für die Gastgeber, der Ball fiel einem Stürmer vor die Füße der aus dem Gewühl für den Anschlusstreffer sorgte. Danach trafen die Neudorfer noch die Latte und die Gäste retten ein weiteres Mal einen Janßen Knaller auf der Linie. Sie selbst versuchten sich aufs Kontern, waren aber in Hälfte eins nicht so ganz gefährlich, obwohl auch sie einen guten Ball spielten. Mit 2:1 ging es in die Halbzeit. Waschto und die TSV'ler waren weiterhin sehr zuversichtlich. Doch wie man sich so irren kann, nahm das Spiel zunächst erneut einen etwas anderen Verlauf. Die Gäste waren nun gleichwertig und ein Konter der Gäste führte zum 2:2 Ausgleich. Plötzlich drohte das Spiel zu kippen, es ging hin- und her, bevor eine strittige Elfmeterentscheidung Ben Janßen die Möglichkeit gab, erneut für die Führung zu sorgen. Janßen ließ sich diese Chance nicht entgehen und sorgte für die erneute TSV-Führung, die kurz danach von ihm selbst nach toller Vorarbeit von Kimo Heik ausgebaut wurde. 8 Minuten vor dem Ende schienen die Kräfteverhältnisse wieder hergestellt zu sein. Es kam aber erneut anders und die JSG'ler verkürzten 3 Minuten vor dem Ende auf 3:4. Dabei blieb es jedoch bis zum Ende.

"Das Spiel war schon etwas kurios, nach dem 2:0 hätten wir den Sack frühzeitig zumachen müssen. Doch die JSG ist auch ein sehr gutes (und übrigens auch sehr sympathisches) Team und so wurde es noch einmal spannend. Allerdings haben auch der Wind und mehrere kuriose Schiedsrichterentscheidungen (dabei wurde aber keine Seite dauerhaft benachteiligt), die zu dauernden Diskussionen beider Teams auf dem Spielfeld führten, den Spielfluss gehemmt," so TSV Trainer Helge Kühl nach dem Spiel.

Tor: Finn Jacobsen
Feld: Moritz Möller, Leon Kühl, Mika Marxen, Richard Arndt, Niklas Lundius, Christopher Prall, Kimo Heik, Ben Janßen, Jonas Arp, Wencke Bürgel

[mehr...]