» Aktuelles » Floorball » Neudorf ist auf Kurs

Floorball : Regionalliga Kleinfeld, 1. Spieltag

Neudorf ist auf Kurs

Nach dem überraschend großen Erfolg der letzten Saison (Regionalligameister SH & 5. Platz deutsche Meisterschaften), sind die Erwartungen groß für die neue Spielzeit.
Auch wenn die Titelverteidigung als schweres Unterfangen gilt, gibt es in Neudorf kein geringeres Ziel.
Das Team ist sich einig, dass mehr als Platz 5 drin ist und ist heiß auf die zweite Chance an einer deutschen Meisterschaft teilzunehmen.

: Regionalliga Kleinfeld, 1. Spieltag Doch bis dahin ist es vorerst noch ein weiter Weg, der am vergangenen Sonntag in Gettorf begonnen hat. Dort stand der erste Spieltag der Regionalliga Nord an.
Die Liga wurde durch auf und Abstiege deutlich neu gestaltet und stellt so auch ein teilweise unberechenbares Feld dar.
Auch der TSV kommt dieses Jahr mit einigen neuen Gesichtern daher. Musste man zum Ende der Saison noch den Abgang von Kapitän Martin Schmitt (Transfer nach London) verkraften, so konnte man durch zahlreiche Neuverpflichtungen auftrumpfen.
Mit Josse Krack, Patrick Maibaum, Lennart Baß sowie Leon Bühler und Dardan Krasniqi konnten gleich eine Vielzahl neuer Talente gewonnen werden.

Diese mussten zum Teil auch direkt ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und gleichzeitig den Ausfall von Jan & Sebastian Bassen (beide Pokalspiel mit dem TSV Neuwittenbek) kompensieren.

TSV Neudorf-Bornstein vs. PSV Flensburg
In der letzten Saison hatte sich gezeigt, dass der PSV Flensburg ein harter Konkurrent um die Meisterschaft war und auch in diesem Jahr wieder werden würde. Und so wunderte es keinen der Akteure, dass die Partie auf Augenhöhe und denkbar knapp verlief.
Konnte der TSV zur Halbzeit noch einen soliden 4:2 Vorsprung erspielen, so wurde es in der zweiten Spielhäfte deutlich enger.
Flensburg konnte durch drei Tore am Stück die Neudorf sichtlich schocken und den Spielstand fünf Minuten vor Ende auf 5:6 drehen.
Doch der TSV wachte in Form von Familie Hoffmann noch mal auf und konnte sich erst durch einen weiten Abwurf von Pit Hoffmann, den Tim Hoffmann anschließend eiskalt einnetzte (Foto) und nur eine Minute später, durch ein Solo von Jan Hoffmann, ein 7:6 erspielen.

Spieltelegramm (NDF-PSV)
1:0
Jan Hoffmann
1:1
Tilmann Gebhardt (Michael Düsing)
2:1
Tim Hoffmann (Josse Krack)
3:1
Leif Clasen (Josse Krack)
3:2
Marvin Erfurth (Philipp Rother)
4:2
Tim Hoffmann

4:3
Tilmann Gebhardt
5:3
Josse Krack
5:4
Frederike Strahl (Michael Düsing)
5:5
Marvin Erfurth (Steffen Thomsen)
5:6
Frederike Strahl
6:6
Tim Hoffmann (Pit Hoffmann)
7:6
Jan Hoffmann
















Schleswiger FC vs. TSV Neudorf-Bornstein
Die Schleswiger, als Aufsteiger, für den TSV ein unbekannter Gegner dem man zuerst mit viel Respekt und Zurückhaltung entgegnete. So dominierten die Schleswiger die Anfangsphase deutlich und Neudorf zog sich stark in die eigene Hälfte zurück. Trotzdem gelang dem TSV wie aus dem nichts die 0:1 Führung und so erwachte Neudorf langsam. Zur Halbzeit stand es dann verdient 2:2.
In der zweiten Hälfte lieferte man sich zunächst einen offenen Schlagabtausch den Schleswig zu seinen Gunsten nutzte und mit 5:3 in Führung ging. Danach passierte ca. 5 Minuten relativ wenig, beide Mannschaften tasteten sich ab. Knapp 6 Minuten vor Schluss stellte Neudorf dann die Blöcke noch einmal um und aktivierte sämtliche Reserven.
Dieser Zug sollte sich als goldrichtig erweisen und so nahmen Jan Hoffmann und Leif Clasen die Schleswiger Defensive in nur 4 Minuten auseinander. Durch weitere 4 Treffer konnte der Spielstand kurz vor Ende auf 5:7 gedreht werden.
Schleswig kam zwar noch auf einen Treffer heran, konnte den Ausgleich aber nicht mehr erreichen.

Spieltelegramm (SFC-NDF)
0:1
Josse Krack (Leif Clasen)
1:1
Fabian Bunkus
1:2
Tim Hoffmann (Josse Krack)
2:2
Johann Grabowski (Mario Bumann)

3:2
Johann Grabowski (Leon Heideking)
3:3
Tim Hoffmann (Leif Clasen)
4:3
Leon Heideking (Mario Bumann)
5:3
Johann Grabowski
5:4
Leif Clasen
5:5
Jan Hoffmann
5:6
Leif Clasen (Jan Hoffmann)
5:7
Jan Hoffmann (Leif Clasen)
6:7
Johann Grabowski
Der TSV steht damit, aufgrund des schlechteren Torverhältnisses, auf Platz 2 hinter dem Kieler Floorball Klub, die ebenfalls beide Partien für sich entscheiden konnten. Alle Spiele findet ihr wie immer im Youtube-Channel der Floorballer.

Der erste Schritt ist gemacht - Neudorf ist auf Kurs! [mehr...]