» Aktuelles » Fussball » Unnötiges Pokalaus in der 1. Runde

Fussball : E-Jugend unterliegt VFR Eckernförde mit 4:3

Unnötiges Pokalaus in der 1. Runde

Wir haben uns so viel vorgenommen und letztendlich hat nur sehr wenig geklappt. Die Enttäuschung über die knappe und unnötige Pokal-Niederlage war groß im TSV-Lager.

Das erste Pflichtspiel ist immer eine gewisse Standortbestimmung. Die Spieler und Trainer waren dementsprechend angespannt. Von Beginn an hat man gemerkt, dass einige doch sehr nervös waren. So lagen wir in der ersten Hälfte relativ schnell mit 3:0 hinten. Nicht das der Gegner uns an die Wand gespielt hat, nein, wir standen zum Teil zu weit weg von den Gegenspielern und dadurch luden wir den VFR förmlich zum Tore schießen ein. Torwart Sven Lauterbach hatte leider auch einen gebrauchten Tag erwischt. Er konnte seine unbestrittenen Qualitäten leider ebenfalls nicht abrufen, er wurde allerdings auch ein paar mal ziemlich allein gelassen. Nach dem Anschlusstor durch Felix Arp kam im Neudorf-Bornsteiner Lager ein wenig Hoffnung auf, die aber nach dem 4:1 der Eckernförder gleich wieder ein Dämpfer bekam. Erneut Felix Arp konnte nach schöner Kombination mit Matti Marxen noch vor der Pause zum 2:4 verkürzen.

Nach der Pause kamen wir dann etwas besser ins Spiel. Spielerisch ist zwar noch eine Menge Luft nach oben, aber gekämpft haben sie nun alle. Leider wollte zunächst aber der Anschlusstreffer trotz guter Möglichkeiten nicht gelingen. Erst in der Schlussphase nach einer strammen Hereingabe durch Matti Marxen fiel der 3:4 Anschlusstreffer durch einen abgefälschtes Eigentor. Zwei Schüsse durch Finn Rehder und Matti Marxen krachten dann noch ans Aluminium. Der verdiente Ausgleich blieb uns allerdings versagt. Mit dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Joachim Steuer kam dann die große Enttäuschung.

"Das schöne am Fussball ist, dass man es im nächsten Spiel besser machen kann" resümierte auch ein sichtlich enttäuschter Trainer Christian Lundius. "Die Jungs und Mädels haben alles gegeben, aber wir waren heute einfach zu nervös. Ich weiß das wir es viel besser können und das werden wir am Sonntag im ersten Punktspiel beim Eckernförder SV auch zeigen."

Gespielt haben:

Sven Lauterbach (Torwart)
Silas und Sebastian Jenz, Conner Taylor, Ronja Jürgensen, Paul Wedehase, Mattes Lundius, Matti Marxen, Finn Rehder, Felix Arp