» Aktuelles » Fussball » D-Jugend siegt zum Auftakt 6:2 bei SG Mittelholstein

Fussball : In Hälfte zwei wurde der Turbo eingeschaltet

D-Jugend siegt zum Auftakt 6:2 bei SG Mittelholstein

"Das war deutlich schwerer als erwartet. Insbesondere in der ersten Halbzeit waren die Mittelholsteiner ein gleichwertiger Gegner. Aber in der zweiten Halbzeit kam unser schnelles Kombinationsspiel ins Laufen und letztlich haben wir verdient mit 6:2 gewonnen," so TSV Trainer Kühl nach dem gelungenen Aufakt der D-Jugend in der Verbandsliga-Quali.

Leichter Nieselregel, keine 20 Grad warm, gefühlte Vorherbststimmung morgens um 11:00 Uhr in Nortorf. So ging es los für die D-Jugend in der Qualifikationsrunde zur Verbandsliga.

Zwei Hiobsbotschaften hatten die tsvnb'ler schon am Freitag nach dem gelungenen Testspiel gegen die C-Jugend zu verkraften. Kapitän und Cheffe Christopher Prall verrenkte sich den Rücken und fällt zunächst (hoffentlich nicht allzu lange) aus. Jonas Arp war mit dem Fahrrad gestürzt, verletzte sich am Knie und konnte ebenfalls nicht spielen. Zudem laboriert Julius Hohnholz weiter an Problemen mit seinem linken Fuß und konnte in der Partie nur in Hälfte eins kurz mitwirken.

Kühl formierte daher die Abwehr etwas um, sein Sohn Leon übernahm die Position des zentralen Abwehrchefs, Mika Marxen rückte dafür auf die linke Abwehrseite. Um es vorweg zu nehmen: Zusammen mit Keeper Finn Jacobsen und Kapitän Moritz Möller, erwies sich die Defensive als sehr stabil, äußerst Zweikampfstark und ließ kaum Torchancen zu.

Einmal rückte sie zu hoch auf und ein schneller Konter über die linke Seite führte zur 1:0 Führung der Mittelholsteiner. Kurz darauf wurde jedoch Wirbelwind Kimo Heik im Gästestrafraum von zwei Gegenspielern gleichzeitig zu Fall gebracht. Möller schoß einen gut plazierten Elfmeter, der vom gegnerischen Keeper noch abgewehrt wurde. Gegen den Nachschuss von Ben Janßen hatte er dann aber doch keine Chance hatte. Das Spiel wogte danach hin- und her, war gut und kampfbetont. Bei den Neudorfern fehlt es an der Genauigkeit der Pässe, die allerdings bei nassen Rasen und etwas hohem Grass auch nicht einfach zu spielen waren.

1:1 hieß es daher zu Halbzeit. Ein durchaus gerechtes Ergebnis.

Kühl forderte seine Mannen (und Wencke Bürgel) in der Pause auf, die Passgenauigkeit zu verbessern. Gesagt getan. Fortan spielten die Neudorfer aus einem Guss. Völlig verdient das 2:1, erneut durch einen schnell vorgetragenen Angriff durch die Tormaschine Ben Janßen. Die Nortorfer hielten aber weiterhin gut dagegen, und kamen durch einen Angriff zum 2:2.

Sollte das Spiel nun erneut kippen? Nein! Fast im Gegenzug war es Kimo Heik der nach einer tollen Kombination über Kühl und Lundius zum 3:2 einschoss. Danach übernahmen die Neudorfer komplett das Kommando und spielten sich eine Reihe hochkarätiger Torchancen heraus. Weitere Tore durch Janßen, Heik und Richard Arndt waren die Folge.

6:2 hieß es daher am Ende verdient für die Neudorfer.

Tor:Finn Jacobsen
Feld: Moritz Möller, Leon Kühl, Mika Marxen, Luca Vogel, Niklas Lundius, Richard Arndt, Kimo Heik, Ben Janßen, Wencke Bürgel, Luis Kühl und Julius Hohnholz