» Aktuelles » Fussball » Marius Möller rettet in letzter Minute 3 Punkte

Fussball : 1. Herren gewinnen mit 2:1 bei Eider Büdelsdorf

Marius Möller rettet in letzter Minute 3 Punkte

Bei dem Rückspiel gegen Eider Büdelsdorf (Hinspiel 2:1) musste unsere I. Herren auswärts antreten. Kurz vor Treffen gab es wieder einige kurzfristige Absagen, trotzdem hatte der Trainer schlagkräftige Leute parat, die auch das Rückspiel gewinnen wollten. Das Verlangen nach einem Sieg und einer gleichzeitigen Revanche hatte auch die Heimmannschaft.

Vor mehreren mitgereisten Fans begann das Spiel energisch und es war sichtbar, dass unser Team diese drei Punkte haben wollte. So wurde schnell nach vorne gespielt, wo Oliver Nimtz und Felix Radloff oft an der teilweise statisch agierenden Abwehr vorbei und dem gegnerischen Tor sehr nahe kamen. Nach einem langen Ball auf der rechten Seite, nahm sich Stürmer Felix Radloff das Leder und zog Richtung Tor, den Abwehrspieler kurz hinter sich. Bevor dieser irgendeine Abwehraktion starten konnte, zog Felix Radloff im Strafraum ab und traf ins lange Eck zur Führung für Neudorf-Bornstein.

Nun wusste auch Büdelsdorf, dass es für sie nicht leicht werden würde, gegen diesen Gegner einen Sieg einzufahren. Allerdings kamen sie nach unserem Führungstreffer des öfteren unserem Tor gefährlich nahe, geschuldet der Tatsache, dass aus dem Mittelfeld einige unserer Spieler nicht nach hinten arbeiteten. So musste es dazu kommen, dass Eider Büdelsdorf den Ausgleich erzielen konnte. Zum Glück war kurz darauf Halbzeit, Trainer Joachim Steuer hatte wieder mal einige passende Worte parat und schickte seine Mannen danach wieder auf das Feld.

In der zweiten Hälfte passierte lange Zeit, bis auf einige kleinere Chancen für unsere Mannschaft, nichts berichtenswertes. Etwa 20 Minuten vor Ende musste Oliver Nimtz nach einer Gelb-Roten Karte, für ein unnötiges Foul an der Mittellinie, vom Platz. Die verbleibenden zehn Mann sagten sich, jetzt erst Recht und kamen nach Freistößen und Ecken zu einigen guten Möglichkeiten, der Ball wollte aber nicht im Tor landen. Dann war auch die Heimmannschaft nur noch zu zehnt, nachdem der Keeper den Platz verlassen musste. Das Spiel näherte sich dem Ende, man könnte einen Punkt mit nach Hause nehmen, war aber schon vor Spielende traurig, weil doch mehr drin gewesen war. Zwei Minuten vor Ende gab es abermals einen Freistoß auf der linken Seite, nicht unweit der Eckfahne. Diesen führte wieder Niklas Bindernagel aus, der den Ball Richtung kurzen Pfosten zog. Der hineinlaufende Marius Möller konnte dem Ball noch den entscheidenden Tick geben und den Ball an dem Torwart vorbei schieben. Die Freude war riesig, die Mannschaft lief zum Torschützen und feierte ihn energisch.

Zum Kader gehörten:
Joachim Steuer (Trainer)

Alexander Mauß, Nick Jürgensen, Christoph Kalmutzke, Matthias Kurth, Sebastian Brien, Marius Möller, Dennis Möller, Tobias Wüschem, Niklas Bindernagel, Kevin Lawrenz, Oliver Nimtz, Sebastian Lasek, Felix Radloff