» Aktuelles » Fussball » Hauptsache gewonnen !

Fussball : 1. Herren gewinnt 2:0 gegen den TSV Borgstedt 2

Hauptsache gewonnen !

Auch in dem achten Heimspiel der Saison konnte die I. Herren nach wieder mal schwerer Arbeit den siebten Sieg und drei Punkte sichern. In dem Sonntagsspiel, bei bestem Herbstwetter, ging es auf heimischen Boden gegen die Mannschaft TSV Borgstedt II. Der Platz wurde gerade erst am Vormittag ausgebessert, der Boden war bei dem Wetter ideal zum Bespielen.

Die Heimmannschaft wollte und musste gewinnen, dieses wurde vor dem Anpfiff klar angesagt. Nach Spielbeginn und die ganze erste Halbzeit über schien es so, als hätte kein Spieler dem Trainer richtig zugehört. Es war kein Biss, kein richtiger Kampf, kein Nachsetzen und auch keine Torgefahr zu erkennen. Ganze zwei Bälle hatte der Gastkeeper zu halten und ein schönes Solo von Marius Möller ging leider an die Latte.

Die Gäste aus Borgstedt waren knapp besetzt und fanden ebenfalls nicht ins Spiel. Ein Freistoß an der Strafraumgrenze landete bei uns im Tor, zählte allerdings nicht, da der gut agierende Schiedsrichter einen indirekten Freistoß angezeigt hatte.

Die Halbzeitansprache fiel dann deutlich lauter und klarer aus, so dass spätestens nun jeder wissen musste, um was es geht. Für die zweite Hälfte kam der torgefährliche Stürmer Felix Radloff, der in den vergangenen Spielen bereits für einige Tore sorgen konnte. Nun war von der Heimelf endlich zu erkennen, dass sie auf heimischen Boden gewinnen will und kämpfte von hinten bis vorne. Der Abschluss im Gästetor gelang vorerst noch nicht. Nach einem gut gespielten hohen Pass über die linke Seite, stand Felix Radloff bereit, konnte den Torhüter gut verladen, welcher hochsprang und unser Stürmer den Ball links vorbeirutschen ließ. Ein herbeieilender Abwehrspieler konnte dieses abgebrühte Tor auch nicht mehr verhindern. Felix Radloff wollte an diesem Tag aber noch mehr und verwandelte 7 Minuten später seine nächste Chance zum 2:0. Im Anschluss hatten die Gäste noch einen Freistoß am Strafraum, der wieder gut getreten wurde aber diesmal war Alexander Mauß nicht zu überwinden. Danach war es noch Oliver Nimtz, der einen Pfostentreffer erzielte. Mit dem Endstand von 2:0 konnte sich die Heimmannschaft, vor allem nach der desolaten ersten Hälfte, sehr glücklich schätzen. Nun folgen vor der Winterpause noch zwei wichtige, eventuell richtungsweisende Spiele.


Zum Kader gehörten:
Joachim Steuer (Trainer)

Alexander Mauß, Nick Jürgensen, Christoph Kalmutzke, Matthias Kurth, Sebastian Brien, Marius Möller, Dennis Möller, Tobias Wüschem, Niklas Bindernagel, Kevin Lawrenz, Oliver Nimtz, Sebastian Lasek, Felix Radloff