» Aktuelles » Vorstand » Team „Am Dorfplatz“ siegte beim Straßenboßeln

Vorstand : Zwei Bornsteiner Siege beim Tauziehen über die Au

Team „Am Dorfplatz“ siegte beim Straßenboßeln

Trotz Temperaturen jenseits der 30 Grad ließen sich gut 100 Teilnehmer aus Bornstein und Neudorf nicht lumpen. Sie wollten dabei sein, beim dritten Straßenboßelturnier und Tauziehen von Bornstein nach Neudorf, dass vom TSV und der Bornsteiner Gilde veranstaltet wurde. Sie haben allesamt ihr Kommen nicht bereut.

Beim Straßenboßeln gingen sieben Teams an den Start. Es gewann das Team „Am Dorfplatz“ mit 39 Würfen. Zum Siegerteam zählten Nele, Susanne, Felix und Günther Radloff, Oliver Schöttle, Stefan Gnoyke, Fynn T. Holst und Kirsten Rausch.

Zweiter wurde das Team „Wiesenkamp“ mit 42 Würfen. Hier zählten Heiko, Katrin, Michel Möller, Felix Mrugalla, Fabian Cohrt sowiei Niklas Lundius und Leon Kühl zum Thema. Drittplatzierter wurden die Bornsteiner „Buschmänner“ mit 45 Würfen. Es folgten auf den Plätzen das Team "Reibenrade" (46 Würfe), die beiden Vorjahresmeister "Krummbogen 13" und "Aschauer Weg" (je 54 Würfe) und den Koppelkindern mit 59 Würfen.

Spannend war es auch beim Tauziehen über die Au. Im ersten Wettkampf standen sich die Kinder aus Bornstein und Neudorf gegenüber. Wie schon im Jahr vorher behielten die Bornsteiner um Jan Ramthun, Niklaas Wieting, Kentra Johannsen und Benedikt Schult die Oberhand.

Dann waren die Frauen an der Reihe: Hier gaben beide Teams alles. An ein so langes Ziehen konnte sich keiner der Anwesenden erinnern. Letztlich behielten hier die Neudorferinnen die Oberhand.

Zum Schluss waren die Männer dran. Nachdem die Bornsteiner in den letzten beiden Jahren doch arg gebeutelt wurden, fanden sich noch drei Mohikaner zum Kampf bereit. Auf Neudorfer Seite hatte man gute Laune und gab einigen neuen Männern die Chance, ihr Können zu beweisen. Letztlich war es eine kaputte Schuler, die Tauzieher Stefan Gnoyke zum Aufgeben veranlasste und so verloren die Neudorfer. Der Pott wanderte somit über die Au zurück.

Zum Schluss ließ man es bei den sommerlichen Temperaturen im TSV Vereinsheim noch gemütlich ausklingen und freute sich auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr.
[mehr...]