» Aktuelles » Fussball » Traumfußball der E1 im tiefsten Kreisinneren

Fussball : 18:1 Kantersieg der E1 in Hamwedel

Traumfußball der E1 im tiefsten Kreisinneren

Zweieinhalb Minuten waren gespielt, da schlug TSV-Torjäger Ben Janßen nach der ersten Traumkombination das erste Mal zu. Vier Minuten waren gespielt, da hatte Janßen schon sein drittes Tor nach der dritten Traumkombination erzielt. Spätestens da wusste der Gegner aus Hamwedel, was die Zeit geschlagen hatte. Übrigens: Drei Minuten später hatte Janßen ihnen schon fünf eingeschenkt.

Und so ging das muntere Scheibenschießen in Hamwedel auch weiter.

Im Minutentakt rollte Angriff um Angriff auf das gegnerische Tor. Schnell und zielstrebig und dabei, das ist ganz besonders wichtig, völlig uneigennützig, spielten die Neudorfer E1-Jungs wahren Traumfußball. Mit sage und schreibe 10:0 ging es dann bereits in die Kabine. Dort schwor man sich, dass man wieder bei einem 0:0 anfangen und so weiterspielen will wie in Halbzeit eins.

Auch dieses Vorhaben gelang den Neudorfern. Mit sage und schreibe 18:1 landete man für Kreisliga Verhältnisse doch einen ausgesprochen hohen Sieg.

Besonders umjubelt wurde das Tor des F-Jugendlichen Matti Marxen, der erstmals für die E1 traf. Ansonsten trafen Top-Torjäger Ben Janßen noch viermal (insgesamt 9 Treffer), je dreimal Luca Vogel und Kimo Heik. Capitano Christopher Prall war zweimal erfolgreich.

"Ein wahrlich bezauberndes Spiel unseres Teams. Das Ergebnis sagt eigentlich schon alles. Wir hätten sogar noch mehr Tore schießen können. 18 Tore in der Kreisliga muss man auch ersteinmal machen. Hammwedel ist ja auch sonst kein Kanonenfutter," so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Spiel.

Tor: Mika Marxen
Feld: Finn Jacobsen, Leon Kühl, Kimo Heik, Niklas Lundius, Christopher Prall, Jonas Arp, Matti Marxen und Ben Janßen.