» Aktuelles » Fussball » E1 nach Anlaufschwierigkeiten wieder in der Spur

Fussball : 6:1 Sieg beim Team Büdelsdorf

E1 nach Anlaufschwierigkeiten wieder in der Spur

Nach der 1:6 Klatsche gegen den Gettorfer SC fand die E1 beim Spiel in Büdelsdorf wieder in die Erfolgsspur zurück. Ein verdienter 6:1 Sieg wurde eingefahren und die Jungs verteidigen damit die Tabellenführung. Zudem sicherte man sich die inoffizielle Frühlingsmeisterschaft.

Es schüttete in Strömen vor Spielbeginn, doch Petrus hatte ein Einsehen mit den Jungs und schloss pünktlich zu Beginn des Warmmachprogramms seine Pforten. Das absolvierten die Neudorfer dann zielstrebig mit einem ganz anderen Elan als vor dem Spiel gegen Gettorf. Allerdings: Abwehrass Luca Vogel kam (verabredungsgemäß) erst zum Anpfiff an und hockte daher zunächst auf der Auswechselbank. Für ihn rückte zunächst der genesene Kapitän Christopher Prall auf die rechte Abwehrseite. Jonas Arp wiederum nahm die Position von Prallinchen im rechten Mittelfeld ein.

So ging es an den Start. Und den verschliefen die Neudorfer zunächst. Bereits nach gut einer Minute tauchte ein kleiner Wirbelwind der Büdelsdorfer frei vor Torwart Marxen auf, schoss den Ball aber glücklicherweise gegen den Pfosten. Danach entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel beider Manschaften. Als die Neuorfer den Ball im Angriff verloren, lief Team-Ass Karl Krikau auf und davon und passte mustergültig auf den vor dem Tor stehenden kleinen Wirbelwind. Folge: Die 1:0 Führung für die Gäste.

Danach jedoch kamen die Neudorfer besser ins Spiel. Vogel stabilisierte nun die Abwehr und Prall schloss die Lücken im Mittelfeld. Verdient dann der Ausgleich, den Auswahlspieler Kimo Heik nach Vorarbeit von Prall aus kurzer Distanz per Kopf erzielte. Kurz vor der Pause vergab Leon Kühl einen Handelfmeter, den der Bürdelsdorfer Keeper hielt und Goalie Cedric Petersen traf aus kurzer Distanz den Pfosten. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause ließen die Kräfte der Büdelsdorfer etwas nach. Die Neudorfer Abwehr stand nun bombensicher. Torchancen der Gäste waren nun Mangelware. Anders die Neudorfer, die einige Torchancen kreierten und auch welche nutzen. Zunächst verwandelte Capitano Prall einen Foulelfmeter, dann zog Janßen auf und davon und traf zum 3:1. Erneut Prall aus kurzer Distanz sowie Jonas Arp und Torjäger Ben Janßen sorgten letzlich für den verdienten Endstand von 6:1.

"Wir haben gut 15 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu finden. Wie wichtig Luca Vogel in der Abwehr und ein gesunder Christopher Prall im Mittelfeld sind, hat man heute gesehen. Dann haben wir einen richtig starken Defensivblock, der kaum Chancen zulässt. Und nach vorne geht bei uns auch immer etwas. Nun müssen wir uns aber rasch auf das kommende Spiel in Hamweddel konzentrieren. Das wird schwer genug. Den gegner sollten wir keinesfalls unterschätzen", so TSV-Trainer Helge Kühl nach dem Spiel.

Tor: Mika Marxen
Feld: Luca Vogel, Leon Kühl, Kimo Heik, Niklas Lundius, Christopher Prall, Ben Janßen, Jonas Arp und Cedric Petersen.