» Aktuelles » Fussball » Überzeugender Auftakt der E1 in der Kreisliga

Fussball : 9:1 Heimsieg gegen den SV Hamwedel

Überzeugender Auftakt der E1 in der Kreisliga

Die Vorfreude war groß im Lager des TSV. Endlich sollte es unter freiem Himmel losgehen mit dem Start in der höchsten Spielklasse, der Kreisliga. Mit dem SV Hamwedel trat ein bis dato unbekannter Gegner in Neudorf an. Die Neudorfer nahmen aber insbesondere in Hälfte eins das Spiel sehr ernst und siegten letztlich verdient mit 9:1 (Halbzeit 7:0).

Aber der Reihe nach: TSV-Trainer Helge Kühl musste auf Torjäger Ben Janßen (Klassenfahrt) und Abwehrass Luca Vogel (erkrankt) verzichten. Spielmacher Niklas Lundius und Wirbelwind Kimo Heik kamen ebenfalls lädiert und leicht humpelnd zum Treff. Sie wollten es aber beide unbedingt versuchen. So ging es dann unter der Leitung des umsichtigen Schiedsrichters Christian Lundius los.

In den ersten fünf Minuten gestaltete sich ein offenes Spiel mit je zwei Torchancen auf beiden Seiten. Dann fasste sich Lundius ein Herz. Mit einem schnellen Antritt aus der eigenen Hälfte, zwei gekonnten Körpertäuschungen und einem satten Schuss überwand er den Hamwedeler Torwart zur 1:0 Führung. Der Bann war gebrochen. Die Neudorfer kombinierten von nun zur Freude ihres Trainers sehr gut, eine Reihe von Torchancen wurden heraus gespielt und die Tore fielen wie reife Früchte. Zweimal Kimo Heik, Goalie Cedic Petersen, Youngster Luis Kühl und erneut Kimo Heik trafen zur 7:0 Halbzeitführung. Nach der Pause ließen es die Neudorfer etwas ruhiger angehen und spielten nicht mehr so konzentriert und flüssig. Die Positionen wurde darüber hinaus auch des öfteren getauscht. Heik und Lundius nahmen zudem öfter ihre verletzungsbedingten Pausen und so kam zunächst Hamwedel auf 1:7 durch ein Eigentor heran, bevor erneut Cedric Petersen und Kimo Heik für den 9:1 Endstand sorgten. Leon Kühl schoss kurz vor Schluss noch einen Elfmeter gegen den Pfosten.

"Hamwedel ist keinesfalls so schwach, wie es das Ergebnis vermuten läßt. Sie können noch für die ein oder andere Überraschung in der Liga sorgen. Aber: Meine Jungs sind schon erstaunliche Sportler. Statt sich in der Halbzeitpause über das tolle Spiel zu freuen, diskutierten zwei der Spieler ausgiebig über ihre (kleinen) Fehler und was man wie in der zweiten Hälfte besser machen müsse. Doch da war die Konzentration nicht mehr ganz da. Kimo und Niklas spielten auch nicht mehr mit voller Kraft. Trotzdem ein Kompliment an die Jungs. Das haben sie für den Auftakt gut gemacht. Die beiden Ausfälle haben die anderen auch sehr gut kompensiert. Nun freue ich mich auf das Spiel gegen Gettorf in einer Woche", so Kühl nach dem Spiel.

Tor: Mika Marxen (Sonderlob: Hielt wirklich sehr souverän)
Feld: Jonas Arp, Leon Kühl, Kimo Heik, Niklas Lundius, Christopher Prall, Cedric Petersen, Finn Jacobsen, Luis Kühl.