» Aktuelles » Fussball » E1 siegt auch beim letzten Hallenturnier in Büdelsdorf

Fussball : Am Ende wurde es fast dramatisch

E1 siegt auch beim letzten Hallenturnier in Büdelsdorf

Mit dem vierten Sieg in der Tasche und zum letzten Male verließen die E1-Fußballer des TSV Neudorf-Bornstein die Turnhalle, dieses Mal die in Büdelsdorf. Dabei reichten keineswegs immer überzeugende Darbietungen zum Erfolg. Drei Siege, eine Niederlage und ein Unentschieden reichten am Ende jedoch, um sich knapp gegen Arlewatt-Hattsedt durchzusetzen.

Aber der Reihe nach: Im ersten Spiel traf man auf den TSV Osterrönfeld. Einen für den TSV bis dato unbekannten Gegner. Nachdem man zunächst mit 0:1 in Rückstand geriet, dreht die TSV Maschinerie jedoch auf und am Ende siegte man völlig verdient mit 5:1. Torjäger Ben Janßen traf dabei viermal, Kimo Heik einmal.

Dann ging es gegen das ebenso für den TSV unbekannte Team aus Westerrönfeld. 3:0 hieß am Ende, wiederum verdient. Hier zeigten sich die Neudorf-Bornsteiner ebenso von ihrer guten Seite und kombinierten deutlich flüssiger, auch im Vergleich zum ersten Spiel. Zweimal Ben Janßen und Christopher Prall hießen die Torschützen.

Erneut ein unbekannter Gegner wartete dann mit dem TSV Brekendorf auf die TSV'er. Nach den beiden Anfangssiegen war die Konzentration der Spieler vermutlich komplett verflogen. In einem von Neudorfer Seite sehr schlechten Spiel und einem von Brekendorfer Seite sehr engagierten Spiel unterlag man völlig zu Recht mit 3:1. Das Neudorfer Tor konnte in diesem Spiel auch nur noch selbst vom Gegner geschossen werden.

Dann ging es gegen den FC Schinkel. Hier reichte eine durchschnittliche Leistung zu einem 4:0 Sieg. Natürlich traf Ben Janßen, dieses Mal dreifach und Kimo Heik.

Im letzten Spiel sollte es dann gegen eine der Top-Mannschaften aus dem Kreis Nordfriesland, der JSG Arlewatt-Hattstedt, eigentlich um den Turniersieg gehen, so dachte man auf Neudorfer Seite. Ein Unentscheiden sollte genügen. Doch: Nachdem man einige sehr gute Torchancen ausgelassen hatte, ging die JSG mit 2:0 in Führung. Danach besannen sich die Neudorfer endlich auf ihre kämpferischen Fähigkeiten und kamen in der Tat noch zum verdienten Ausgleich. Nachdem zunächst Ben Janßen den Anschlusstrefefr erzielte, war es Kreisauswahltorwart Finn Jacobsen (als Stürmer aufgeboten), der zum umjubelten Ausgleich traf.

Danach mussten man jedoch noch bangen. Der TSV Brekendorf hätte mit einem zwei Tore-Vorsprungsieg noch die Neudorfer überflügeln können. Doch das befreundete Team aus Büdelsdorf warf alles in die Wagschale für ihre Neudorfer Kumpels und luxte den Brekendorfer ein verdientes Unentschieden ab.

"Nun freue ich mich auf die Draußenrunde. Endlich geht es dort wieder los. Wir haben eine tolle Hallenrunde gespielt. Vier Turniersiege, zwei zweite Plätze und ein vierter Platz.. Das kann sich aus unserer Sicht sehen lassen. Aber: Die guten Platzuierungen sollen nicht darüber hinweg täuschen, dass es bei unserem Soiel nicht noch etwas zu verbessern gibt. Insbesondere an der Rückwärtsbewegung muss ich mit unserer Offensivabteilung noch arbeiten," so TSV Trainer Helge Kühl nach dem Turnier. "Die Spieler haben sich aber alle ein großes Lob verdient. Dabei soll insbesondere einmal die Abwehrreihe mit Mika Marxen, Leon Kühl, Niklas Lundius und Jonas Arp nicht zu kurz kommen. Die tauchen zwar nicht so oft in den Tor-Statistiken auf, sind aber für unser Spiel von entscheidender Bedeutung," so Kühl weiter.

Tor: Mika Marxen (2.-5. Spiel), Finn Jacobsen (1. Spiel)
Feld: Jonas Arp, Leon Kühl, Niklas Lundius, Christopher Prall, Kimo Heik, Finn Jacobsen (2.-5. Spiel), Ben Janßen

Es fehlten : Luca Vogel und Cedric Petersen