» Aktuelles » Bogenschießen » Buchenschuss und Monsterbangen

Bogenschießen : zwei Turniere an einem Wochenende

Buchenschuss und Monsterbangen

An diesem Wochenende (18./19.06.2011) fanden gleich zwei Turniere statt, an denen Neudorfer Bogenschützen teilnahmen.

: zwei Turniere an einem Wochenende Monsterbangen 2011

In Hamburg bei der Bogenschule Stellmoor finden jedes Jahr zwei Turniere für Kinder und Jugendliche statt. Im Frühjahr das „Monsterbangen“ und im Herbst die „Herbstnebeljagd“. Dieses Mal nahm der 11-jährige Steffen Püst am „Monsterbangen“ teil und sicherte sich einen erfreulichen 6.Platz, in der mit rund 25 Teilnehmern gut besetzten Altersklasse der 11 bis 13-jährigen.

In der von Bogenbauer Hanno Börner und Ehefrau Christine geleiteten Bogenschule Stellmoor wird das traditionelle Bogenschießen für Erwachsene & Kinder, ganz groß geschrieben. Neben Bogenbaukursen leiten die Börners mit Freunden auch Schießkurse und regelmäßige Trainingstreffen rund um das traditionelle Bogenschießen. Dabei legen sie u.a. Wert auf natürliche Materialien, sodaß z.B. die Bögen auch wirklich nur aus Holz, ohne jegliches Glasfieber oder Carbon bestehen.

Die beiden oben erwähnten Turniere sind eine willkommende Gelegenheit, das Geübte im sportlichen Wettkampf mit Gleichaltigen auszutesten. Der Parcour ist mit 12 Zielen dabei überschaubar, sodaß an einem Wettkampfnachmittag zwei Runden geschossen werden können.

Um die Wartezeit bei der Auswertung bis zur Siegerehrung zu überbrücken, lässt sich die Bogenschule immer was Nettes einfallen. Zum Beispiel wird auf einen überdimensionierten Apfel mit Wurm geschossen und wer den Wurm am besten trifft, gewinnt einen Sonderpreis.

Bei der Siegerehrung lässt es sich Christine Börner nicht nehmen jedes einzelne Kind mit einem persönlichen und lustigen Spruch nach vorne zu rufen und eine Siegerurkunde auszuhändigen. Die jeweils drei Besten der Altersklassen ( bis 10 Jahre, 11 – 13 Jahre , ab 14 Jahre ) werden dann mit einem Preis belohnt.

Es ist immer schön anzusehen, wie begeistert und motiviert die Kinder wetteifern und sich dann immer schon auf das nächste Turnier freuen.

Bilder vom Monsterbangen 2010 sind unter
http://www.thomas-hoy.de/monsterbangen2010/ zu sehen.
----------------------------------------------------------------------------------------------
Buchenschuss 2011

Zwei weitere Bogenschützen des TSV, Thomas & Philipp, zog es am gleichen Wochenende, wieder zum „Buchenschuss“ der Bogenfreunde Wuldor e.V. in Lilienthal bei Kiel.

Dieses zweitägige Turnier hat es wirklich in sich! Der von sehr erfahrenden 3D-Schützen gestellte Parcour ist bekanntermaßen eine Herausforderung für alle angetretenen Bogenschützen. Entweder waren die Tiere „sportlich“ recht weit gestellt oder die Schußposition war durch Zweige, Bäume o.ä. eingeengt. Den Veranstaltern huschte dann schon mal ein schelmisches Grinsen über das Gesicht, wenn man sich im Lustigen, über die Herausforderungen „beschwerte“. Von Ziel zu Ziel gewöhnte man sich jedoch an diese und es machte richtig Spaß, sodaß auch der heftige Regen am Sonntag, nicht wirklich störte. 3D-Bogensport ist eben ein richtiger Outdoorsport und mit der richtigen Ausrüstung und Kleidung kommt man prima zurecht.

Alle Jugendlichen wurden in eine Alters- und Bogenklasse zusammengefasst und Philipp, der freiwillig aus voller Erwachsenendistanz schoß, erreichte den 3. Platz.
Thomas war mit seiner heutigen Leistung sehr zufrieden, freute sich jedoch am meisten darüber, sein erstes Turnier ohne jeglichen Pfeilverlust bestritten zu haben. Letztes Jahr verschoß er tatsächlich 9 Holzpfeile im Lilienthaler-Buchenwald. Da sagte mal jemand: „Das beste Mittel gegen Pfeilverlust ist es zu treffen!“

---------------------------------------------------------------------------------------------

Wer sich für das traditionelle Bogenschießen interessiert, kann sich auch gerne weiterhin über die Blogseite der TSV-Bogenschützen unter www.hoybande.de informieren. Es wird u.a. auch in der Halle trainiert und wer lieber nur auf klassische Zielscheiben schießt, kann dies natürlich auch sehr gerne tun . . .

Ansprechparter: Thomas Hoy, Tel. 04351-752923 oder 0176-32546969